Spricht etwas gegen Win2008 Srv bei Exch2007?

31/03/2010 - 20:23 von Hans Baer | Report spam
Hallo zusammen, ich stehe vor der Entscheidung ob ich einen Exchange 2007 auf
einem Win 2003 R2 Server oder einem Win 2008 Server installieren soll. Bei
Server war eine Win2008 Lizenz dabei, Downgrade Datentràger für Win 2003 habe
ich auch hier.

Meine anderen DC's laufen alle auf Win2003 R2 (der Exchange Win 2008 Server
Mitgliedsserver wàre dann also der einzige)

Das Lizenzthema ist mir bekannt. Gibt es einen Grund warum ich besser Win
2003 oder 2008 als Grundlage nehmen sollte für den Exch 2007?

Ich habe gelesen, dass man seit Exch 2007 SP2!!! mit Bordmitteln jetzt auch
den Exchange sichern kann. Das war bisher mein eigentlicher Knackpunkt, dass
ich NTBACKUP nicht verwenden kann.

Was meint ihr?
vielen Dank,
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver
31/03/2010 - 21:34 | Warnen spam
Das ist korrekt. Man kann jetzt auch mit Windows 2008 Bordmitteln den E2k7
Server sichern, wenn man das SP2 einspielt, man sollte vorher das
entsprechende Feature installiert haben. SP2 ist erforderlich für die
Koexistenz mit E2K10. Man beachte dabei: W2K8 R2 ist keine supportete
Plattform für E2K7. E2K7 auf W2K3 R2 und W2K8 stören sich nicht, man kann
also gefahrlos umziehen.

Gruß

Oliver

"Hans Baer" wrote:

Hallo zusammen, ich stehe vor der Entscheidung ob ich einen Exchange 2007 auf
einem Win 2003 R2 Server oder einem Win 2008 Server installieren soll. Bei
Server war eine Win2008 Lizenz dabei, Downgrade Datentràger für Win 2003 habe
ich auch hier.

Meine anderen DC's laufen alle auf Win2003 R2 (der Exchange Win 2008 Server
Mitgliedsserver wàre dann also der einzige)

Das Lizenzthema ist mir bekannt. Gibt es einen Grund warum ich besser Win
2003 oder 2008 als Grundlage nehmen sollte für den Exch 2007?

Ich habe gelesen, dass man seit Exch 2007 SP2!!! mit Bordmitteln jetzt auch
den Exchange sichern kann. Das war bisher mein eigentlicher Knackpunkt, dass
ich NTBACKUP nicht verwenden kann.

Was meint ihr?
vielen Dank,

Ähnliche fragen