Spricht irgendwas gegen FI/LS-Kombischalter?

29/06/2008 - 04:41 von Clemens Chiba | Report spam
Hallo!

In meiner Wohnung (Oesterreich) befindet sich im Zaehlerkasten noch
"Altbestand" (z.B. RCD mit 0.1A), weiters besitze ich neben
Waschmaschine auch einen Geschirrspueler und eine Dampfdusche, und
die sollen alle einen eigenen abgesicherten Stromkreis spendiert
bekommen (derzeit haengen die Dinger unschoen an einem LS, was ja
nicht so ganz der Norm entspricht).

Demnach moechte ich den Stromkasten (mit Hilfe eines Freundes, der
frueher in Deutschland beruflich Elektroinstallationen durchgefuehrt
hat - abnehmen lassen werde ich das danach durch ein ansaessiges
Unternehmen) erneuern.

Insgesamt sollen es 7 Stromkreise werden (derzeit 4):
- Wohnung Teil 1 (13A)
- Wohnung Teil 2 (13A)
- Badezimmer (Licht) (10A)
- Waschmaschine (16A)
- Geschirrspueler (16A)
- Dampfdusche (16A)
- Kombitherme (13A)

Und ansich will ich jedem davon einen eigenen RCD spendieren.
Bei einem klassischen Aufbau mit LS+RCD geht sich das in einem
zweizeiligen Kasten nicht aus, und fuer einen dreizeiligen ist
kein Platz (unkaputtbarer Einbaukasten vom Vorbesitzer).

Daher wuerde ich gerne die FI/LS-Kombischalter von Moeller
verwenden, was einerseits Platz sparen wuerde, und andererseits
bequemer aufzubauen waere.

Spricht irgendwas dagegen (auszer der Preis)?
Oder ist das Zeugs unzuverlaessiger als einzelne RCD und LS,
und es gibt z.B. leicht Fehlausloesungen?

Wenn ihr mir doch abratet, koennte ich auf die Aufteilung
in Wohnung 1 und Wohnung 2 verzichten (ist derzeit nur ein
Kreis, aber eine Trennung waere mir lieber). Auf den RCD
fuer das Badezimmerlicht verzichten ist ja leider nicht erlaubt,
soweit ich weisz?

Waeren die Varianten mit 10ms Ausloeseverzoegerung (-G statt -A)
besser fuer mein Vorhaben (wobei ich diese Typen nur in der
technischen Beschreibung von Moeller, aber in keinem Katalog
gefunden habe), oder ist das im Normalfall (auch bei Gewitter, ...)
egal?

Wenn ich den Kombischalter allerdings problemlos verwenden kann:
Habe ich in der Beschreibung (z.B. http://tinyurl.com/4j3k3b)
den Text "freie Verschienungsanordnung oben oder unten" insofern
richtig verstanden, dasz es egal ist, wo ich die Leitungen
zu- bzw. abfuehre? Wuerde die Verschienung etwas uebersichtlicher
machen.

Danke schonmal fuer Antworten.

Ciao and bye,
(:Clemens:)
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Illigen
29/06/2008 - 07:32 | Warnen spam
Clemens Chiba wrote:

- Waschmaschine (16A)
- Geschirrspueler (16A)
- Dampfdusche (16A)



Bitte mit 2,5 mm² installieren.

Und ansich will ich jedem davon einen eigenen RCD spendieren.
Bei einem klassischen Aufbau mit LS+RCD geht sich das in einem
zweizeiligen Kasten nicht aus, und fuer einen dreizeiligen ist
kein Platz (unkaputtbarer Einbaukasten vom Vorbesitzer).



Kann ich mir nicht vorstellen.

Spricht irgendwas dagegen (auszer der Preis)?



Nein, das einzige Totargument hast Du genannt.

Wenn ich den Kombischalter allerdings problemlos verwenden kann:
Habe ich in der Beschreibung (z.B. http://tinyurl.com/4j3k3b)
den Text "freie Verschienungsanordnung oben oder unten" insofern
richtig verstanden, dass es egal ist, wo ich die Leitungen
zu- bzw. abfuehre?



Ja, es spielt keine Rolle.

Lutz

Ähnliche fragen