sql-Ausführungsverfolgung

17/09/2008 - 11:47 von Guido Schimmrigk | Report spam
Hallo NG,

bei der Ausführung folgenden Codes, kommt es hin und wieder vor das
nicht "Bauteil" sondern "Bauteil1" angelegt wird, weil "Bauteil"
sicherlich noch nicht gelöscht ist.

Wie kann ich prüfen ob der sql-Aufruf abgeschlossen ist.

(Ich möchte keine Schleife in der ich stàndig abfrage ob "Bauteil"
existiert)

Set dbs = CurrentDb

On Error Resume Next
dbs.Execute "drop table Bauteil;"
On Error GoTo 0

dbs.Close

DoEvents

Application.RefreshDatabaseWindow

Set dbs = Nothing

DoCmd.TransferDatabase acImport, "Microsoft Access", Projekt,
acTable, "Bauteil", "Bauteil"


Danke

Guido

WINXP, Access2002
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Doerbandt
17/09/2008 - 11:53 | Warnen spam
Hallo, Guido,

Guido Schimmrigk:

bei der Ausführung folgenden Codes, kommt es hin und wieder vor das
nicht "Bauteil" sondern "Bauteil1" angelegt wird, weil "Bauteil"
sicherlich noch nicht gelöscht ist.

Wie kann ich prüfen ob der sql-Aufruf abgeschlossen ist.

(Ich möchte keine Schleife in der ich stàndig abfrage ob "Bauteil"
existiert)

Set dbs = CurrentDb

On Error Resume Next
dbs.Execute "drop table Bauteil;"
On Error GoTo 0

dbs.Close

DoEvents

Application.RefreshDatabaseWindow

Set dbs = Nothing

DoCmd.TransferDatabase acImport, "Microsoft Access", Projekt,
acTable, "Bauteil", "Bauteil"



warum loeschst Du nicht einfach die /Inhalte/ der Tabelle und fuegst
die zu importierenden Datensaetze mit einer Anfuegeabfrage an.
Tabellen zur Laufzeit zu loeschen ist mindestens schlechter Stil.

Gruss - Mark

Informationen fuer Neulinge in den Access-Newsgroups unter
http://www.doerbandt.de/Access/Newbie.htm

Bitte keine eMails auf Newsgroup-Beitràge senden.

Ähnliche fragen