SQL Server 2005 wiederherstellen

09/04/2008 - 15:53 von Andrej Golubew | Report spam
Guten Tag zusammen,

hat jemand eine Vorgehensweise für Wiederherstellen von SQL 2005 - Server?

Der SQL-Server 2005 hat eine Ressourcendatenbank bekommen,die alle
Systemobjekte enthàlt. Die User sind immer noch in Master-DB geblieben. In
welcher Reinfolge muss man der SQL Server 2005 wiederherstellen.

Ist diese Reinfolge Richtig:

1.SQL Server neu installieren
2.SQL Serverdienst beenden und Ressourcendatenbank per Copy ersetzen
3.SQL Serverdienst starten
4.master,model und msdb wiederherstellen
5.Produktive DBs widerherstellen
6.User reparieren


Vielen Dank
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Pietsch
09/04/2008 - 18:52 | Warnen spam
Hallo Andrej,

From: "Andrej Golubew"
Newsgroups: microsoft.public.de.sqlserver
Sent: Wednesday, April 09, 2008 3:53 PM
Subject: SQL Server 2005 wiederherstellen


hat jemand eine Vorgehensweise für Wiederherstellen von SQL 2005 - Server?

Der SQL-Server 2005 hat eine Ressourcendatenbank bekommen,die alle
Systemobjekte enthàlt. Die User sind immer noch in Master-DB geblieben. In
welcher Reinfolge muss man der SQL Server 2005 wiederherstellen.

Ist diese Reinfolge Richtig:

1.SQL Server neu installieren


OK, bitte auch die Service packs und Hotfixes installieren, wie sie
installiert waren.
2.SQL Serverdienst beenden und Ressourcendatenbank per Copy ersetzen


die Ressourcendatenbank wird bei der Installation erstellt, Finger davon
lassen;-)
3.SQL Serverdienst starten


OK, wird meist nach dem Reboot der Installation automatisch gestartet
4.master,model und msdb wiederherstellen


OK
5.Produktive DBs widerherstellen


OK
6.User reparieren


Wenn Du einen aktuellen Stand der Master-DB und der User DB hast, dann
sollte eine User Reparatur nicht notwendig sein.

Wir halten das so, um uns die Installation der einzelnen Service Packs zu
vereinfachen:
- Nach Installation des SQL Servers wird der SQL Writer Prozess gestartet
- mittels NT-Backup Festplatte C: und System-State und mind. alle
Systemdatenbanken sichern
- dann eine SQL Server Sicherung durchführen
(NT-Backup mit aktiven SQL Writer machen wir auch jeweils nach Installation
eines Service Packs oder eines Hotfixes)

Im Restorefall können wir dann einfach den SQL Server per NT-Backup
restoren. Dann hat man sofort einen lauffàhigen Server. (Dann erspart man
sich den Server die einzelnen Service Packs usw. zu installieren.) Die
Datenbanken (system + user) müssen nur dann noch von den SQL Server Backup
restored werden. Wenn man eine solche NT-Backup jeden Tag macht, hat man
auch den aktuellen Stand der Systemdatenbanken, so dass man sich ggf. den
Aufwand für den SQL-Restore der master DB sparen kann.

Lesestoff bzgl. NT-Backup, SQL Server und SQL Writer:
Datensicherungen mit Hilfe von Schatten und VSS
http://www.sqlpass.de/Default.aspx?tabid8&EntryID$

Gruß Olaf
Ich unterstütze PASS Deutschland e.V. (http://www.sqlpass.de)
Blog (http://www.sqlpass.de/PASSUserBlogs...x?BlogID=3)
Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf
(http://www.sqlpass.de/Regionalgrupp...fault.aspx)

Ähnliche fragen