Sql Server nimmt fast ständig Systemleistung

17/12/2007 - 20:10 von Pius Schuler | Report spam
Hallo

Ich beobachte auf meinem SBS 2003 Server (Intel P4, 3Ghz, 1 Gb RAM) mit
installiertem SQL Server 2005, dass der SQL Server sehr oft einen recht
grossen Teil der Systemleistung wegnimmt, ohne dass tatsàchlich Daten
angefordert werden.

Den SQL Server habe ich eigentlich bloss auf meinem SBS Server installiert
um meine Web-Applications lokal testen zu können. Doch hier zeigt sich das
Problem. Der SQL Server reorganisiert möglicherweise irgend etwas (oder was
auch immer der machen mag), doch die Performance ist dann extrem schlecht.
Gemàss Taskmanager verbraucht dieser dann 10 bis 15% der Systemleistung und
hörbar findet sehr viel Aktivitàt auf der Festplatte statt.

Wie kann ich herausfinden was dieser genau macht und kann man eine ev.
Reorganisation anders einstellen, dass diese z.B. in der Nacht um 4.00
durchgeführt wird?
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Dietrich
17/12/2007 - 23:44 | Warnen spam
Hallo Pius,

Hallo

Ich beobachte auf meinem SBS 2003 Server (Intel P4, 3Ghz, 1 Gb RAM)
mit installiertem SQL Server 2005, dass der SQL Server sehr oft einen
recht grossen Teil der Systemleistung wegnimmt, ohne dass tatsàchlich
Daten angefordert werden.

Den SQL Server habe ich eigentlich bloss auf meinem SBS Server
installiert um meine Web-Applications lokal testen zu können. Doch
hier zeigt sich das Problem. Der SQL Server reorganisiert
möglicherweise irgend etwas (oder was auch immer der machen mag), doch
die Performance ist dann extrem schlecht. Gemàss Taskmanager
verbraucht dieser dann 10 bis 15% der Systemleistung und hörbar findet
sehr viel Aktivitàt auf der Festplatte statt.

Wie kann ich herausfinden was dieser genau macht und kann man eine ev.
Reorganisation anders einstellen, dass diese z.B. in der Nacht um 4.00
durchgeführt wird?




normalerweise macht der SQL Server nicht irgendetwas, ohne explizit dazu
einen Grund zu haben
Wenn Du keine Auftràge oder Wartungsplàne eingerichtet hast - wird er i.d.R.
"nur" vor sich hin dümpeln.
10-15% scheint mir keine hohe Last zu sein - wahrscheinlich ist eine hoher
Anteil Kernel-Prozessorzeit
an dem Einschlaf-Gefühl schuld.
Was ich von hier schlecht einschàtzen kann, aber ich glaube DU hast wahrscheinlich
eher zu wenig RAM
(so dass der Server die Auslagerungsdatei stark braucht) und evtl. auch SATA-Platten
ohne NCQ
Was ist denn sonst auf dem Server los? Ist auch Exchange installiert? Wie
hoch ist die RAM-Auslastung?

Wenn Du wirklich ins Detail vom SQL Server einsteigen möchtest, müsstest
Du den Profiler bemühen
(ich glaube nur nicht, dass das in Deinem Fall zielführend ist)

Ralf

SQLServer - Usergroup für Newbies und Jedies auch in Deiner Nàhe:
http://www.sqlpass.de --> Regionalgruppe

Ähnliche fragen