SQL-Server unter Linux

23/02/2009 - 09:32 von Michael Alexander | Report spam
Hallo!

Ich nehme wohl an, dass man einen SQl-Server nicht unter dem OS Linux auf
einem Server betreiben kann.

Wenn dem so ist, habe ich eine andere Idee und ersuche um Eure Rückemldung,
ob das so zu realisierem wàre, bzw. auf was ich aufpassen müßte:

SQL-Server werden auf zwei Win XP-Pro Workstations installiert, der
Datenfile liegt auf dem Linux-Server.
Beide Workstations können auf den Datenfile gleichzeitig zugreifen.

Ginge es so?

Danke
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Elmar Boye
23/02/2009 - 09:54 | Warnen spam
Hallo Michael,

Michael Alexander schrieb:
Ich nehme wohl an, dass man einen SQl-Server nicht unter dem OS Linux auf
einem Server betreiben kann.

Wenn dem so ist, habe ich eine andere Idee und ersuche um Eure Rückemldung,
ob das so zu realisierem wàre, bzw. auf was ich aufpassen müßte:

SQL-Server werden auf zwei Win XP-Pro Workstations installiert, der
Datenfile liegt auf dem Linux-Server.
Beide Workstations können auf den Datenfile gleichzeitig zugreifen.



Nein, können sie nicht.
Ein SQL Server ist, wie der Name schon sagt, ein Server.
Er möchte dazu exklusiven Zugriff auf die von ihm verwalteten
Dateien (MDF/LDF) haben.

Auch ist der Zugriff auf SQL Server Dateien über Netzwerke
nur für dafür ausgelegte Dateisysteme gedacht:
<URL:http://support.microsoft.com/kb/304261>
"Description of support for network database files in SQL Server"

Linux mit Samba einsetzt gehört nicht dazu, da es nur für
Dateifreigaben gedacht ist (vergleichbar in Windows-Netzen,
wo das ebensowenig unterstützt wird).

Die beste Option, die Du nach obiger Beschreibung hast:

Installiere den SQL Server (z. B. SQL Server 2008 Express)
auf einen der XP Professional Arbeitsstationen -
(am günstigsten die mit der schnellsten Platte).

Richte die Datenbank-Dateien dort lokal ein.
Richte den TCP/IP Netzwerkzugriff für den SQL Server ein
<URL:http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...4.aspx>
dabei auch die Firewall freischalten:
<URL:http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...3.aspx>

dann können beide (alle) XP Arbeitsstationen auf die
eine Instanz zugreifen.

Die Datensicherung wiederum könnte auf dem Linux Server
via UNC Freigabe erfolgen.

Gruß Elmar

Ähnliche fragen