SQLSTRINGCONNECT und dann?

23/04/2009 - 13:41 von nico | Report spam
Hallo.

Ich versuche eine ODBC verbindung zu AS400 aufzubauen(programmatisch)

Angeraten hier in Forum aber auch in Foxite.com, ich soll folgende
command nutzen:

nConn=SQLSTRINGCONNECT("Driver={Client Access ODBC Driver (32-
bit)};System=AS400;Uid=USER2;Pwd=USER2;")

Nachdem die Verbindung herstellt wurden, wie

nutze ich diese verbindung um Daten in den Remote View "reinzubrigen"
bzw. wie geht es weiter?

Alle kennen den command, aber keiner weiss wie es geht(bis jetzt
nicht).

Ich hoffe das jemand hier die weiter schritte kennt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dag Westerkamp
23/04/2009 - 14:57 | Warnen spam
Ich versuche eine ODBC verbindung zu AS400 aufzubauen(programmatisch)

Angeraten hier in Forum aber auch in Foxite.com, ich soll folgende
command nutzen:

nConn=SQLSTRINGCONNECT("Driver={Client Access ODBC Driver (32-
bit)};System=AS400;Uid=USER2;Pwd=USER2;")

Nachdem die Verbindung herstellt wurden, wie

nutze ich diese verbindung um Daten in den Remote View "reinzubrigen"
bzw. wie geht es weiter?



weiter geht es mit SQL Befehlen, die du über die Verbindung an den Server schickst.
In diesem Fall dann wohl mit SQLEXEC(). Für diese Funktion brauchst du Connectionhandle, den du in "nConn" gespeichert hast.

Beim Einfügen (also INSERT) sieht das dann ungefàhr so aus:

nConn=SQLSTRINGCONNECT("Driver={Client Access ODBC Driver (32-bit)};System=AS400;Uid=USER2;Pwd=USER2;")

SQLEXEC(nConn, "insert into..")

SQLDISCONNECT(nConn)

Ähnliche fragen