SSD - als Cache oder als Festplatte?

23/11/2013 - 18:36 von Peter Lentzy | Report spam
Hallo User,

ich habe zu SSD einiges erfahren. Da tut sich die Frage auf:
a) SSD als Cache dazu - oder
b) System gleich neu aufsetzen auf SSD als Festplatte?

Zu b) habe ich gelesen, dass diverse Einstellungen nötig sind
(Win7 -> Prefetch aus usw.) und zu a) ? weniger.

Hat also jemand schon ein SSD-cache zum bestehenden System
dazugetan und mit welchem Glück?

Oder: Setzt man das System gleich neu auf und zusammen als
SSD-cache plus Festplatte?

Oder: nur SSD-Festplatte (sicher eher nur Notebooks)?

Ich habe ein Arbeits-PC mit Win7-HomePr-SP1 und AMD X6 und
8 GB RAM und übliche Festplatte (3 Jahre alt).

Gruß und Danke für Strategie-Tipps
Peter aus Thüringen



(Peter Lentzy, Gera, Germany)
 

Lesen sie die antworten

#1 Joseph Terner
23/11/2013 - 19:43 | Warnen spam
On Sat, 23 Nov 2013 18:36:54 +0100, Peter Lentzy wrote:

ich habe zu SSD einiges erfahren. Da tut sich die Frage auf:
a) SSD als Cache dazu - oder
b) System gleich neu aufsetzen auf SSD als Festplatte?



Ausreichend große SSD wàhlen. Vollbackup von Betriebssystem und
Anwendungen machen (macht man ja sowieso regelmàßig) und auf die SSD
wiederherstellen, fertig. Eine Neuinstallation ist nicht erforderlich.

Zu b) habe ich gelesen, dass diverse Einstellungen nötig sind
(Win7 -> Prefetch aus usw.) und zu a) ? weniger.



Bei Windows 7 und modernen SSDs sind keine Einstellungen erforderlich,
das war nur beim uralten Windows XP der Fall.

Joseph

Ähnliche fragen