SSD als Systemlaufwerk

02/09/2010 - 20:50 von Christian Müller | Report spam
Hallo Group,

früher war es ein Garant für den schnellen Alterungsprozess,
wenn man nichtmagnetische Speichermedien für das System,
das Swapping oder Datenbankzugriffe verwendet hat.
Inzwischen scheint aber jedes Netbook mit SSDs ausgestattet zu sein.
Da ja auf Netbooks wohl auch nur normales WinVista / Win7 làuft
und die Netbooks bis auf den kleinen Bildschirm durchaus als
normaler PC genutzt werden können, stelle ich mir die Frage, ob
inzwischen die SSDs so robust geworden sind, dass sie als HDD-Ersatz
dienen können.

Dass sie teurer oder kleiner sind als HDDs, ist mir bekannt:-)


Gruß Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Orgelmacher
02/09/2010 - 22:02 | Warnen spam
Am 09/02/2010 08:50 PM, schrieb Christian Müller:
[...]
stelle ich mir die Frage, ob
inzwischen die SSDs so robust geworden sind, dass sie als HDD-Ersatz
dienen können.



Was willst Du hören? Langzeiterfahrungen sind noch rar...

Ich habe SSD in meinen Laptops (drei sind's insgesamt; 2 x Samsung und
eine Intel; die àlteste ist noch IDE; ich meine, die hàtte ca. drei
Jahre) und das einzig Negative was ich berichten kann ist, daß die
àlteste (eben diese Samsung-IDE-SSD) relativ langsam geworden ist.
Rein subjektiv, gebenched habe ich das noch nicht. Die hat allerdings
auch keinen TRIM-Support und die Partitionen liegen auch nicht an den
Erase-Blöcken...

Ausfàlle oder defekte "Sektoren" hatte ich noch nicht.


Gruß,

Orgel

I have seen things you lusers would not believe. I've seen Sun
monitors on fire off the side of the multimedia lab. I've seen
NTU lights glitter in the dark near the Mail Gate. All these
things will be lost in time, like the root partition last week.

Ähnliche fragen