SSD-Fragen

12/06/2015 - 18:35 von Gregor Szaktilla | Report spam
Hallo allerseits!

Ich überlege, ob ich mir eine SSD zulege – insbesondere, weil eine SSD
dem Hörensagen nach *sehr* schnell sein soll, weil die Zeiten wegfallen,
die eine herkömmliche Festplatte zur Positionierung des
Schreib-/Lesekopfes benötigt. Allerdings habe ich gehört, dass die Zahl
der Schreibzyklen begrenzt ist. Nunja, stimmt es,

- dass eine SSD einen großen Geschwindigkeitszuwachs bringt?
- dass die Zahl der Schreibzyklen begrenzt ist? Und wie relevant ist das
(ich mache wöchentliche Backups)?

Welche Argumente sprechen sonst für oder gegen eine SSD?

TIA+Gruß

Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Potzinger
12/06/2015 - 18:37 | Warnen spam
Gregor Szaktilla schrieb:

- dass eine SSD einen großen Geschwindigkeitszuwachs bringt?



Ja, absolut.

- dass die Zahl der Schreibzyklen begrenzt ist? Und wie
relevant ist das(ich mache wöchentliche Backups)?



Als Privatnutzer nahezu irrelevant. Wenn Du soviele Daten
schreibst, um eine SSD zu shreddern, würdest Du solche
Fragen hier nicht stellen ;)

Welche Argumente sprechen sonst für oder gegen eine SSD?



Da wàre noch der Euro pro GB Faktor...
ryl: G'Kar

Ähnliche fragen