SSD und FileVault

19/02/2016 - 06:58 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

ist es eigentlich problematisch, auf einer SSD in einem Macbook Pro 5,5
FV anzuschalten? So von wegen Abnutzung der Zellen?

Ich habe bisher FV auf einer TM-Platte im Mac Pro und hatte eine Zeit
lang das Problem, daß manchmal diese Platte beim Booten nicht
entschlüsselt wurde. Das dann manuell nachzuholen war ein wenig
fummelig. Ich weiß auch nicht, woran es lag, aber das hat mich in der
Sache etwas skeptisch gemacht.

B. Alabay

http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
19/02/2016 - 07:06 | Warnen spam
Ba?ar Alabay :
ist es eigentlich problematisch, auf einer SSD in einem Macbook Pro 5,5
FV anzuschalten? So von wegen Abnutzung der Zellen?



Nein. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

FV2 ist eine *transparente* Verschluesselung. Einzig nach dem
Einschalten hast du *einen* (von 100.000) Schreibzugriffen mehr auf
die Zellen. Danach ist alles wieder gleich.

OS X unterstuetzt TRIM auch mit FileVault2, btw. (eines der wenigen
Systeme mit Festplattenverschluesselung und TRIM gleichzeitig).

Ich habe bisher FV auf einer TM-Platte im Mac Pro und hatte eine Zeit
lang das Problem, daß manchmal diese Platte beim Booten nicht
entschlüsselt wurde. Das dann manuell nachzuholen war ein wenig



Dann fehlt das Passwort in der System-Keychain und ist nur in deiner
Login-Keychain? Die steht nach einem Boot erst nach erfolgtem Login
zur verfuegung, damit kann das System also eine beim Booten bereits
angesteckte verschluesselte Platte nicht entschluesseln.

fummelig. Ich weiß auch nicht, woran es lag, aber das hat mich in der
Sache etwas skeptisch gemacht.



Wenn du die Systemplatte verschluesselst, dann hast du kein Problem.
Den Recovery-Key solltest du trotzdem sehr sorgfaeltig (und sicher)
aufbewahren.

Ähnliche fragen