SSD unter Linux

31/07/2011 - 17:50 von Wolfgang Becker | Report spam
Für meinen neuen Rechner denke ich über eine SSD nach. Was für
ein Filesystem eignet sich für eine solche "Festplatte"? Kann man
Verzeichnisse die hàufig geschrieben werden wie /tmp oder /var da
ablegen oder lieber nicht? Was ist es mit Swap? Google liefert hier
widersprüchliche Aussagen, noatime empfehlen fast alle. Gibt es
unter Linux sonst was zu beachten?

Tschüß,
Wolfgang
Wolfgang Becker *** eMail uafr@gmx.de *** http://uafr.freeshell.org/
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
31/07/2011 - 18:11 | Warnen spam
* On Sun, 31 Jul 2011 15:50:39 +0000 (UTC), Wolfgang Becker wrote:

Für meinen neuen Rechner denke ich über eine SSD nach. Was für
ein Filesystem eignet sich für eine solche "Festplatte"? Kann man
Verzeichnisse die hàufig geschrieben werden wie /tmp oder /var da
ablegen oder lieber nicht? Was ist es mit Swap? Google liefert hier
widersprüchliche Aussagen, noatime empfehlen fast alle. Gibt es
unter Linux sonst was zu beachten?



Bei ext4 gibt es die Mount-Option discard, die den trim-Befehl
aktiviert. Bei meinem Rechner 8GB RAM hab ich aus Übermut /tmp auf tmpfs
(RAMDISK) gemountet und Swap deaktiviert.

Hast Du kein RAM im Überfluss, sollte discard und noatime ausreichen.

Ähnliche fragen