SSH Portforwarding - 2 kleine Fragen

11/06/2009 - 23:55 von Bernd Hohmann | Report spam
Moin,

die einfache zuerst: "ssh -Nf " fliegt nach einem DSL-Disconnect
raus (beendet sich). Wie bekomme ich das dazu, sich wieder neu zu
starten (Parameter oder muss ich Schleife machen)?


die etwas schwierigere: Auf paar Servern làuft VirtualBox. Die Server
haben eine Public IP und noch eine Private IP.

Die Private IP wird in /etc/network/interfaces via "up ip addr
192.168.5.1/24 dev eth0" erzeugt (Beispiel)

Nun will ich den VirtualBox RDP Dienst an die Private IP des Servers
binden und das via SSH tunneln.

Also dachte ich mir, dass ich einfach von der Privaten IP meiner
Workstation ein Forwarding auf die Private IP des Servers mache:

ssh -v -Nf -L192.168.3.1:8000:192.168.5.1:8000 user@server

(192.168.3.x=lokal, 192.168.5.x=remote)

Das macht er auch kommentarlos, aber ein "rdesktop 192.168.3.1:8000"
tunnelt nicht (es kommt keine Ablehnung aber irgendwann ein Timeout).
Auf dem Server kann ich aber in der GUI problemlos mit "rdesktop
192.168.5.1:8000" connecten.

Wenn ich aber auf dem Server den RDP an "localhost" binde und folgendes
ausführe:

~$ ssh -v -Nf -Llocalhost:8002:localhost:8002 user@server
~$ rdesktop localhost:8000

geht es.

Das ist jetzt erstmal so OK, aber ich frage mich natürlich warum nur
"localhost" geht und nicht ein Binding an die private IP?

Bernd

Visit http://www.nixwill.de and http://www.spammichvoll.de
jean.oliver@nixwill.de & bernado.bernhardi@spammichvoll.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
12/06/2009 - 00:56 | Warnen spam
Hallo,

Bernd Hohmann wrote:
die einfache zuerst: "ssh -Nf " fliegt nach einem DSL-Disconnect
raus (beendet sich). Wie bekomme ich das dazu, sich wieder neu zu
starten (Parameter oder muss ich Schleife machen)?



Lass mich raten: DSL-Anschluss mit dynamischer IP-Adresse? Keine Chance,
dass die Session einen DSL-Disconnect uebersteht, da sich fuer die andere
Seite ja dann die IP-Adresse des gegenueber aendert ...

die etwas schwierigere: Auf paar Servern làuft VirtualBox. Die Server
haben eine Public IP und noch eine Private IP.

Die Private IP wird in /etc/network/interfaces via "up ip addr
192.168.5.1/24 dev eth0" erzeugt (Beispiel)

Nun will ich den VirtualBox RDP Dienst an die Private IP des Servers
binden und das via SSH tunneln.

Also dachte ich mir, dass ich einfach von der Privaten IP meiner
Workstation ein Forwarding auf die Private IP des Servers mache:

ssh -v -Nf -L192.168.3.1:8000:192.168.5.1:8000

(192.168.3.x=lokal, 192.168.5.x=remote)

Das macht er auch kommentarlos, aber ein "rdesktop 192.168.3.1:8000"
tunnelt nicht (es kommt keine Ablehnung aber irgendwann ein Timeout).



Es fehlt die Option "-g", sonst nimmt der sshd fuer das forwarding
nur Verbindungen vom lokalen Rechner entgegen ...

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen