Stab zum Ring gebogen

26/08/2008 - 21:56 von chris | Report spam
Hallo,

ein Stab wird zu einem Ring gebogen.
Dabei wird die Lànge (=L) des Stabes angegeben und dessen Durchmesser.
Gesucht wird der mittlere Durchmesser des Ringes.
Ist die Angabe des Stabdurchmessers nicht überflüssig?
Würde man nicht einfach mit (U=L)
U= 2*Pi*r
nach r auflösen und mit d=2r den gesuchten mittleren Durchmesser erhalten?

Grüsse,
chris
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars Rohwedder
26/08/2008 - 22:26 | Warnen spam
chris wrote:
Hallo,

ein Stab wird zu einem Ring gebogen.
Dabei wird die Lànge (=L) des Stabes angegeben und dessen Durchmesser.
Gesucht wird der mittlere Durchmesser des Ringes.
Ist die Angabe des Stabdurchmessers nicht überflüssig?
Würde man nicht einfach mit (U=L)
U= 2*Pi*r
nach r auflösen und mit d=2r den gesuchten mittleren Durchmesser erhalten?



Was ist denn mit "mittlerer Durchmesser des Ringes" gemeint?

Wenn der Stab kurz im Vergleich zu seinem Durchmesser ist (L<6*d oder
so), treten durch das Verbiegen ziemlich Verformungen auf, man nehme
mal ein (anfangs ja meist zylindrisches) Stück Knete und biege das zu
einem (volumengleichen) Torus.

Das dürfte in der Tat dann nicht mehr so einfach sein. Ich hab die
Volumenformel für nen Torus nicht im Kopf, aber ein Tafelwerk oder
Wikipedia wissen da sicher genaueres. :-)

L.

Ähnliche fragen