Stabiles Metallgehäuse, woher?

12/02/2008 - 20:04 von Christof Helfrich | Report spam
Ich suche ein stabiles Metallgehàuse, in das ich einen mehrere Kilo
schweren Trafo einbauen möchte. Von den Gehàusen von einschlàgigen
Elektronikversendern wie Reichelt oder Conrad habe ich bisher den
Eindruck, dass es sich um schlechte Scherze handelt, völlig überteuert
auch noch dazu. Es muss doch auch andere Bezugsquellen geben? (Ich bin
allerdings kein gewerblicher Kunde)
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Schultz
12/02/2008 - 20:23 | Warnen spam
Christof Helfrich wrote:

Ich suche ein stabiles Metallgehàuse, in das ich einen mehrere Kilo
schweren Trafo einbauen möchte. Von den Gehàusen von einschlàgigen
Elektronikversendern wie Reichelt oder Conrad habe ich bisher den
Eindruck, dass es sich um schlechte Scherze handelt, völlig überteuert
auch noch dazu. Es muss doch auch andere Bezugsquellen geben? (Ich bin
allerdings kein gewerblicher Kunde)



Vom Elektro(nik)schrott 19''-Gehàuse. Irgendwo 'ne TU in der Nàhe? Bei
meiner lag auch mal was rum...

Bin da heute wieder um eine Gitterbox bei den Versuchshallen
herumgeschlichen, daß die Kollegen lauthals gelàstert haben:-) Aber mein AG
mag keinen Elektroschrott auf Schrottschein abgeben...und bis ich bei der
dezentral abgestellten Box den zustàndigen Unterschreiber gefunden habe:
( Alleine die Masse an Knöpfen für Zehnfachpotis ließ schon Trànen in die
Augen treten...) Da gab es auch ein 400Vin/24V20Aout-Hutschienennetztteil,
ein anscheinend kràftiges 19''-Netzteil etc... im zentralen Schrottplatz
nur 19'' CRTs und PCs...garumpf.

Olaf

Ähnliche fragen