Stadtwerke-Poesie

23/07/2013 - 11:58 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin!

Da flatterte doch heute ein Zettel vom Stromversorger rein:
<http://de.swoopshare.com/file/6a1b6...95892>.

Erst dachte ich, es ginge um eine Abstimmung (Ja/Nein), aber dann sah
ich: war schon angekreuzt (ja), fürsorglich.

Die Abstimmungsfrage habe ich aber nicht so recht verstanden...

Ob man das wohl auch anders formulieren könnte, wenn man dem Wàhler in
Wirklichkeit schon keine Wahl làßt? (Immerhin steht da nichts davon,
daß Lineale verboten wàren.)

Nicht, daß mir das jetzt noch für Bundestagswahlen usw. einreißt ...
bei /der/ Regierung weiß man ja nie...


Gruß aus Bremen
Ralf

Am Wahltag unsere Stimme
für die Kandidaten der
Nationalen Front der DDR
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Ragnar Bartuska
23/07/2013 - 20:24 | Warnen spam
Am Dienstag, 23. Juli 2013 11:58:43 UTC+2 schrieb Ralf . K u s m i e r z:
X-No-Archive: Yes



begin Thread





Moin!



Da flatterte doch heute ein Zettel vom Stromversorger rein:

<http://de.swoopshare.com/file/6a1b6...95892>.



Erst dachte ich, es ginge um eine Abstimmung (Ja/Nein), aber dann sah

ich: war schon angekreuzt (ja), fürsorglich.



Die Abstimmungsfrage habe ich aber nicht so recht verstanden...



Ob man das wohl auch anders formulieren könnte, wenn man dem Wàhler in

Wirklichkeit schon keine Wahl làßt? (Immerhin steht da nichts davon,

daß Lineale verboten wàren.)



Hmmm... ob das eine unglückliche Formulierung für "Wir brauchen Zugang zu Ihrem Haus: Ja/Nein" sein soll?

Liest sich aber anders :-)

sg Ragnar

Ähnliche fragen