Standardabweichung mit vba berechnen

06/01/2010 - 12:29 von Marco Schmid | Report spam
Liebe Newsgroup

Ich habe folgendes Problem: Ich möchte gerne mit VBA
Standardabweichungen mehrerer Renditereihen berechnen.
Zuerst habe ich es mit der FormulaLocal-Version versucht (à là 'Sheets
("Berechnungen").Cells(3, k * 3).FormulaLocal = "=Stabwn(C5:C100)".
Leider funktioniert das natürlich nicht für mehrer Reihen, da ich die
absoluten Bezüge (hier z.B. C5:C100 ja immer àndern müsste z.B. in
F5:F100 etc.)

Daher habe ich es über die WorksheetFunction-Version versucht. Da ich
weiss, dass in jeder 3.Spalte die Rendite- Zahlen sind, versuchte ich
es mit einer FOR-Schleife und einem Inkrement 3... das klappt leider
irgendwie nicht!

Wie muss ich die WorksheetFunction aufbauen, damit sie mir immer alle
3 Spalten in der 3.Zeile (fix) das Resultat der Standardabweichung aus
dieser Spalte (ab Zeile 5 bis Zeile 100) liefert? Ist die Farge
verstàndlich?

Bsp. in Zelle C3 die Stabwn(C5:C100); in Zelle F3 die Stabwn(F5:F100),
in Zelle I3 die Stabwn(I5:I100) usw.

Besten Dank für Eure Hilfe und freundliche Grüsse
Marco
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Wolff
06/01/2010 - 13:21 | Warnen spam
For k = 3 to 9 Step 3
Sheets("Berechnungen").Cells(3, k).FormulaR1C1 = _
"=STDEVP(R5C" & k & ":R100C" & k & ")"
Next
(ungetestet)
Moin+Gruss Alexander - MVP for MS Excel - www.xxcl.de - mso2000sp3 --7-2

Ähnliche fragen