Standby-Verbrauch Torantriebe reduzieren - Steckdose mit 868 Mhz für einige Zeit einschalten

04/07/2013 - 11:06 von Lutz Schulze | Report spam
Hallo,

auf der Suche nach weiteren Standby-Verbrauchern im Haus kam ich auch auf
zwei direkt benachbarte Torantriebe mit Funksteuerung 868 Mhz, von denen
jeder im Ruhezustand an 230 Volt so um die 8 bis 9 Watt braucht.

Ein kurzer Test ergab dass die auch gut arbeiten wenn sie unmittelbar erst
vor der Betàtigung in die Steckdose gesteckt werden.

Nun überlege ich ob es eine unaufwendige Lösung gibt (unterm Strich soll ja
neben der Energie auch Geld gespart werden), die einfach mitlauscht ob sich
auf 868 Mhz was tut und dann die Steckdosen der Antriebe für ein paar
Minuten einschaltet.

Natürlich müsste ich auch noch prüfen ob der Bereich sonst überwiegend
sauber ist, aber so viel ist hier auf dem flachen Land HF-màssig nicht los.

Danke für eure Tips.

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachtràgliche Wàrmedàmmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
 

Lesen sie die antworten

#1 all2001
04/07/2013 - 11:49 | Warnen spam
On 04 Jul 13 at group /de/sci/electronics in article
(Lutz Schulze) wrote:

auf der Suche nach weiteren Standby-Verbrauchern im Haus kam ich auch
auf zwei direkt benachbarte Torantriebe mit Funksteuerung 868 Mhz, von
denen jeder im Ruhezustand an 230 Volt so um die 8 bis 9 Watt braucht.

Ein kurzer Test ergab dass die auch gut arbeiten wenn sie unmittelbar
erst vor der Betàtigung in die Steckdose gesteckt werden.

Nun überlege ich ob es eine unaufwendige Lösung gibt (unterm Strich
soll ja neben der Energie auch Geld gespart werden), die einfach
mitlauscht ob sich auf 868 Mhz was tut und dann die Steckdosen der
Antriebe für ein paar Minuten einschaltet.

Natürlich müsste ich auch noch prüfen ob der Bereich sonst überwiegend
sauber ist, aber so viel ist hier auf dem flachen Land HF-màssig nicht
los.



Folgendes evtl. kombinatorisch:

- Effektiveres Netzteil für die Antriebselektronik einbauen,
- Nur den Empfànger versorgen (Wandwarze?)
- Postionierelektronik (kann eigentlich nicht viel Leistung sein)
einschalten, wenn Befehl vom Empfànger kommt,
- Leistung 230V(?) für Motor nur vom Positionierteil schalten
- Wenn Motor in der geforderten Endstellung ist, alles wieder aus,
ausser Empfànger, ggf. Nachlauf für die Beleuchtung.

Dann haste nur den Empfànger auf Standby, da sollten ein paar (hundert)
mW reichen.


Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang

Wolfgang Allinger, anerkannter Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot

Ähnliche fragen