Ständige Interneteinwahl

17/10/2007 - 13:58 von Jan Ernst Voß | Report spam
Hallo NG,

unter openSUSE 10.2 bzw. 10.3 beobachte ich ein seltsames Phànomen,
für das ich keine Problemlösung finde: eingerichtet ist ein
(T-)DSL-Zugang mit dial-on-demand, der die Internetverbindung nach
Ablauf einer Idle-Zeit wieder beendet. Das klappt prinzipiell prima,
aber... es wird, ohne daß irgendwelche (mir bekannten) Aktivitàten
stattfinden, immer wieder eine neue Verbindung ins Internet
aufgebaut. Ich habe alle nicht benötigten Dienste beendet, das Kabel
zum lokalen Netz entfernt - vergeblich. Mit dem Programm WireShark
kann ich sehen, daß dieser Verbindungsaufbau auf dem Device dsl0
immer durch eine DNS-Anfrage ausgelöst wird. Das Kuriose ist, daß die
Ziel-Adressen dabei variieren. Oft sind es die Server der
Updatequellen (wie ftp.gwdg.de), nach Löschung der Updatequellen
www.opensuse.org (einen Eintrag, den ich in den Updatequellen
überhaupt nicht finde) oder www.mozilla.org (ohne das Firefox oder
Thunderbird überhaupt làuft). Es kann sich aber auch eine Adresse
handeln, die Stunden zuvor mit Ping oder Telnet angesprochen worden
ist. Das Online-Update ist ausgeschaltet, zmd ist nicht installiert.
Um den Effekt schneller zu sehen, habe ich die Idle-Zeit
versuchsweise auf 30 Sekunden gestellt. Dann kann es passieren, daß
das System in einer Stunde 60 mal online geht. Das Problem làßt sich
mit mehreren PC nachstellen - aber immer nur mit openSUSE 10.2 oder
10.3 (10.0 und 10.1 habe ich nicht probiert). Unter SuSE 7.2, 8.2 und
9.3 tritt (auf denselben PC) das Problem nicht auf. Ob es sich
allerdings überhaupt um ein SuSE-spezifisches Problem handelt weiß
ich nicht. Meine Vermutung ist, daß "irgendetwas" versucht, Hostnamen
aus einem Cache periodisch aufzufrischen (named làuft nicht). Ich
würde mich über einen Tip sehr freuen, denn mittlerweile bin ich
völlig ratlos. ;-)

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Dominic Valerie Casare
17/10/2007 - 13:34 | Warnen spam
On Wed, 17 Oct 2007, Jan Ernst Voß wrote:

völlig ratlos. ;-)



:-) Nimm mal noch top zum Monitoring hinzu, wenn du die Zeit so kurz
eingestellt hast und es so oft passiert, dann sollte es moeglich sein,
den betreffenden Kandidaten in dem Moment zu erwischen, wo er aktiv
wird. Konkret hab ich auch keine Idee, was da genau abgeht. Schrittweise
nach Ausschlussprinzip vorgehen, wuerde ich sagen.

Dominic

Ähnliche fragen