Forums Neueste Beiträge
 

"starker" CMOS-Treiber

21/02/2008 - 22:45 von Holger Metschulat | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier einen AVR und eine Kette von Schieberegistern (4094 für
Ausgabe und 4021 für Eingabe), die mir eine Menge parallele
I/O-Schnittstellen zur Verfügung stellen. Die 4094 bzw. 4021 sind alle
hintereinander geschaltet, und Clock und Strobe sind alle miteinander
verbunden.

Um die Menge der parallelgeschalteten Eingànge treiben zu können, habe
ich einen 4010 benutzt, bei dem je 3 Treiber parallel geschaltet jeweils
Clock bzw. Strobe treiben. Allerding habe ich nun das Problem, daß ab
ca. 20 Chips die steigende Flanke so verschliffen wird, daß sporadisch
Fehler beim Schieben auftreten (Clock wird wohl von einigen Bausteinen
nicht erkannt). Nun könnte ich die High-Zeit von Clock verlàngern,
allerdings würde ich lieber dafür sorgen, daß die Flanke auch bei mehr
als diesen 20 Chips relativ Steil bleibt.

Was würdet ihr als Ersatz für den 4010 empfehlen? Oder sollte man noch
ein, zwei 4010 parallel zum ersten schalten ("viel hilft viel")?

Danke schonmal,

Gruss * Holger Metschulat
Holger * e-mail: homer@stellwerke.de, http://home.arcor.de/estw
"Internet-Nutzung ist ein Privileg und kein Recht."
(Rechnerraum-Ordnung an der Uni von 1994)
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
21/02/2008 - 22:57 | Warnen spam
Holger Metschulat wrote:
Hallo zusammen,

ich habe hier einen AVR und eine Kette von Schieberegistern (4094 für
Ausgabe und 4021 für Eingabe), die mir eine Menge parallele
I/O-Schnittstellen zur Verfügung stellen. Die 4094 bzw. 4021 sind alle
hintereinander geschaltet, und Clock und Strobe sind alle miteinander
verbunden.

Um die Menge der parallelgeschalteten Eingànge treiben zu können, habe
ich einen 4010 benutzt, bei dem je 3 Treiber parallel geschaltet jeweils
Clock bzw. Strobe treiben. Allerding habe ich nun das Problem, daß ab
ca. 20 Chips die steigende Flanke so verschliffen wird, daß sporadisch
Fehler beim Schieben auftreten (Clock wird wohl von einigen Bausteinen
nicht erkannt). Nun könnte ich die High-Zeit von Clock verlàngern,
allerdings würde ich lieber dafür sorgen, daß die Flanke auch bei mehr
als diesen 20 Chips relativ Steil bleibt.

Was würdet ihr als Ersatz für den 4010 empfehlen? Oder sollte man noch
ein, zwei 4010 parallel zum ersten schalten ("viel hilft viel")?




Parallelschalten sollte man nur innerhalb des gleichen Chips. Ist in der
CMOS Welt (mit Vorsicht) durchaus ueblich. Da der AVR wohl kaum mit mehr
als 5V laufen wird, warum verwendest Du CD4000 Serie Logik?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen