Starker SPannungsabfall hinter Diode ...

14/12/2009 - 22:26 von NicoN | Report spam
Ich habe hier eine Schaltung gebaut, bei der die 5V-Spannung über eine Diode
an den µC gelangt.
Das ganze habe ich gemacht, nachdem eine andere Schaltung immer wieder
unkontrolliert zurückgesetzt wurde - ich vermutetet, das die Spannung immer
wieder kurz zusammenbricht.

Mit der Diode wollte ich verhindern, dass Strom abgezogen wird. In der Tat
beobachte ch keine unkontrollierten Resets ( trotz eines 3,3V Watchdog).
Allerdings werden hinter der Diode nur noch 3,45V (ganz schön knapp)
gemessen. Die Schaltung zieht aber auch insgesamt 450mA.
Mit einer kràftigeren Diode ist aus den 3,45V immerhin 3,55V geworden.
Trotzdem wird die Diode ziemlich warm. Auch Parallelschalten von 2 Dioden
hilft nix.

Was kann ich da tun ?

Nico
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Urban
14/12/2009 - 22:32 | Warnen spam
NicoN schrieb:
Ich habe hier eine Schaltung gebaut, bei der die 5V-Spannung über eine Diode
an den µC gelangt.
Das ganze habe ich gemacht, nachdem eine andere Schaltung immer wieder
unkontrolliert zurückgesetzt wurde - ich vermutetet, das die Spannung immer
wieder kurz zusammenbricht.

Mit der Diode wollte ich verhindern, dass Strom abgezogen wird. In der Tat
beobachte ch keine unkontrollierten Resets ( trotz eines 3,3V Watchdog).
Allerdings werden hinter der Diode nur noch 3,45V (ganz schön knapp)
gemessen. Die Schaltung zieht aber auch insgesamt 450mA.
Mit einer kràftigeren Diode ist aus den 3,45V immerhin 3,55V geworden.
Trotzdem wird die Diode ziemlich warm. Auch Parallelschalten von 2 Dioden
hilft nix.

Was kann ich da tun ?



Saubere Lösung: Rauskriegen, warum die Spannung einbricht und
abstellen(z.B. mehr C am Eingang o.à.).
Schneller: Schottky-Diode einbauen.

Gruesse, Stephan

Ähnliche fragen