Forums Neueste Beiträge
 

Statistik für einen Dummie

29/11/2011 - 15:32 von Paul Gerlach | Report spam
Hallo!

Ich habe hier einen PET/CT Befund. Das ist eine Diagnostik, àhnlich wie
ein CT (Computertomografie) nur dass es hier um
Stoffwechselverànderungen geht.

Ich habe eine Tabelle erhalten, welche für jede aufgeführte Region
(ROI=Region of Interest) einen Minimalwert (Min SUV), einen Mittelwert
(Mittelwert SUV) und einen Maximalwert (Max. SUV) des
Glucosestoffwechsels auflistet. Denn der Stofwechsel in einem ROI ist
offenbar nie homogen.

(Wikipedia: Der SUV-Wert beschreibt die Nuklidanreicherung unter
Berücksichtigung von Nuklidzerfall, verabreichter Dosis und
Patientengewicht, um damit eine zeit- und gewichtsunabhàngige
Quantifizierung zu erhalten)

Zusàtzlich habe ich einen Wert "Mittelwert Std.-Abweichung".

Beispiel eines ROIs aus der Tabelle:
Min SUV: 2,87
Mittelwert SUV: 3,94
Max SUV: 5,17
Mittelwert Std.-Abweich.: -3.5

Mehr Informationen gibt meine Tabelle leider nicht her.

Für einen mathematischen Dummie wie mich: Wie muss ich mir diesen Wert
der "Std-Abweichung" vorstellen? Interessanter wàre für mich ein
prozentualer Wert wie: Mein Mittelwert weicht in jenem Bereich um so und
soviel % vom durchschnittlichen Mittelwert aller einbezogenen Personen
ab. Oder aber einfach zu wissen, wie viel dieser Standardwert absolut
betràgt um ihn mit meinem vergleichen zu können!

Mein Radiologe und Arzt konnten mir auch nur sagen: Ab eins
(Std.Abweich.)spràche man von "relevant", ab 2,5 von "signifikant" und
meine -3.5 seien "natürlich schon erheblich!". Für Statistik
interessieren die sich offenbar genau so wenig wie ich ;-)

Grüße,
Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Carlos Naplos
29/11/2011 - 18:02 | Warnen spam
Hallo

Die Standardabweichung ist ein Maß für die Streuung der einzelnen
Messwerte um ihren Mittelwert.

Üblicherweise wird die Standardabweichung als Wurzel aus der Varianz
definiert und kann daher nicht negativ sein.

Die Standardabweichung kann auch nicht größer sein als die maximale
Abweichung vom Mittelwert.

Deshalb glaube ich, dass das mit Deinen -3.5 (Warum ist gerade hier ein
Dezimalpunkt statt -komma?) nicht gemeint ist.

Vielleicht solltest Du mal bei den Leuten anrufen, die die Untersuchung
gemacht haben, wenn Dein Dok sich nicht damit auskennt.

Gruß
CN

schrieb Paul Gerlach am 29.11.2011 15:32:
Hallo!

Ich habe hier einen PET/CT Befund. Das ist eine Diagnostik, àhnlich wie
ein CT (Computertomografie) nur dass es hier um
Stoffwechselverànderungen geht.

Ich habe eine Tabelle erhalten, welche für jede aufgeführte Region
(ROI=Region of Interest) einen Minimalwert (Min SUV), einen Mittelwert
(Mittelwert SUV) und einen Maximalwert (Max. SUV) des
Glucosestoffwechsels auflistet. Denn der Stofwechsel in einem ROI ist
offenbar nie homogen.

(Wikipedia: Der SUV-Wert beschreibt die Nuklidanreicherung unter
Berücksichtigung von Nuklidzerfall, verabreichter Dosis und
Patientengewicht, um damit eine zeit- und gewichtsunabhàngige
Quantifizierung zu erhalten)

Zusàtzlich habe ich einen Wert "Mittelwert Std.-Abweichung".

Beispiel eines ROIs aus der Tabelle:
Min SUV: 2,87
Mittelwert SUV: 3,94
Max SUV: 5,17
Mittelwert Std.-Abweich.: -3.5

Mehr Informationen gibt meine Tabelle leider nicht her.

Für einen mathematischen Dummie wie mich: Wie muss ich mir diesen Wert
der "Std-Abweichung" vorstellen? Interessanter wàre für mich ein
prozentualer Wert wie: Mein Mittelwert weicht in jenem Bereich um so und
soviel % vom durchschnittlichen Mittelwert aller einbezogenen Personen
ab. Oder aber einfach zu wissen, wie viel dieser Standardwert absolut
betràgt um ihn mit meinem vergleichen zu können!

Mein Radiologe und Arzt konnten mir auch nur sagen: Ab eins
(Std.Abweich.)spràche man von "relevant", ab 2,5 von "signifikant" und
meine -3.5 seien "natürlich schon erheblich!". Für Statistik
interessieren die sich offenbar genau so wenig wie ich ;-)

Grüße,
Paul

Ähnliche fragen