Statistik: Range Berechnung für Bars in Grafik

19/06/2011 - 16:28 von Thomas Griessler | Report spam
Hallo!

Ich habe eine Frage zur Statistik. Ich hoffe, ich schaffe es,
mich verstàndlich auszudrücken.

Ich habe insgesamt 4 Messungen von 2 Experimenten in Duplicates,
also 2 verschiedene treatments.
Mittelwerte wurden berechnet und Ranges, weil STABW bei nur 2 Werten
ja nicht möglich ist.

Eine weitere Größe ergibt sich, zieht man die MW des einen treatments
vom anderen ab. Aber kann ich hier auch ein Maß für den Fehler
berechnen? Intuitiv würde ich sagen, ich nehme einfach den größeren
Range und wende ihn auch auf den durch die Subtraktion erhaltenen
Wert an. Korrekt?
Eine andere Möglichkeit wàre, den größtmöglichen Range, der sich
aus den 4 möglichen Subtraktionen ergibt, zu nehmen.

Und wie sieht das ganze bei einem Ratio (also Division) aus?
Da würde ich intuitiv den größeren Range als Prozent vom dazu-
gehörigen MW nehmen und diese Prozentzahl auf den durch die Division
erhaltenen Wert anwenden.

Macht das Sinn?

Danke für Antworten,

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Griessler
19/06/2011 - 16:40 | Warnen spam
Am 19.06.2011 16:28, schrieb Thomas Griessler:

Und wie sieht das ganze bei einem Ratio (also Division) aus?
Da würde ich intuitiv den größeren Range als Prozent vom dazu-
gehörigen MW nehmen und diese Prozentzahl auf den durch die Division
erhaltenen Wert anwenden.



Ich wollte das gerade berechnen, nur scheint das nicht sinnvoll zu sein.
Denn wenn ich zufàllig mal den gleichen Range habe, könnte ich mir ja
den zugehörigen MW aussuchen, das Ergebnis wàr dann aber ein völlig
anderes.
Wahrscheinlich nehm ich auch wieder den maximalen Range, der sich
anhand der 4 möglichen Divisionen ergibt. Das erscheint mir logisch.

Schöne Grüße

Ähnliche fragen