Forums Neueste Beiträge
 

Statistische Funktionen in einer Funktion

20/10/2009 - 09:02 von Marco Schmid | Report spam
Hallo zusammen

Ich habe mir ein Sheet mit diversen (finanz)mathematischen Formeln
(wie Kovarianz, Volatilitàt etc.) zusammengezimmert. Dabei habe ich
keine Makros, sondern einfach Formeln in den entsprechenden Zellen
benutzt. Diese werden jedoch sehr schnell unübersichtlich und komplex.
Vor allem wenn ich die Formel einer Zelle kopieren und in einer
anderen Zelle auf deren Gegebenheiten anpassen will, ist das Ganze
sehr fehleranfàllig. Jetzt ist mir die Idee gekommen, das mit einer
selbstdefinierten Funktion zu lösen. Einfache Dingen gehen so auch
sehr gut (kleinere Additionen etc.), bei schwierigeren statistischen
Funktionen kommt das Ganze aber ins Stocken... Wie Programmiere ich
z.B. eine Kovarianz oder Standardabweichung in einer selbst erstellen
Funktion? Mit Kovar(...), bzw. Stabwn(...) funktionierts irgendwie
nicht. Besten Dank für Eure Hilfe und Anregungen, freundliche Grüsse

Marco
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Wolff
20/10/2009 - 09:58 | Warnen spam
Als <news:
ließ
Marco Schmid verlautbaren, evtl. nachfolgend zitiert:

Hallo zusammen

Ich habe mir ein Sheet mit diversen (finanz)mathematischen Formeln
(wie Kovarianz, Volatilitàt etc.) zusammengezimmert. Dabei habe ich
keine Makros, sondern einfach Formeln in den entsprechenden Zellen
benutzt. Diese werden jedoch sehr schnell unübersichtlich und komplex.
Vor allem wenn ich die Formel einer Zelle kopieren und in einer
anderen Zelle auf deren Gegebenheiten anpassen will, ist das Ganze
sehr fehleranfàllig. Jetzt ist mir die Idee gekommen, das mit einer
selbstdefinierten Funktion zu lösen. Einfache Dingen gehen so auch
sehr gut (kleinere Additionen etc.), bei schwierigeren statistischen
Funktionen kommt das Ganze aber ins Stocken... Wie Programmiere ich
z.B. eine Kovarianz oder Standardabweichung in einer selbst erstellen
Funktion? Mit Kovar(...), bzw. Stabwn(...) funktionierts irgendwie
nicht.



1. in UDFs (selbstdef. Fkt.) musst Du dafür sorgen, dass die Argumente für
diese Funktionen auch tatsàchlich als Arrays übergeben und behandelt
(manchmal auch: zurückgegeben) werden.

2. manche stat. Fkt. sind im Analyse-Addin (ich vermute, dass Du nicht mit
xl2007 arbeitest, wo dies nicht gilt). Diese sind bis xl2003 somit nicht
Bestandteil des xlObjektmodells. Für eine Umgehung der Analyse-Fkt.:
http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher19 (was Dir bei Statistik
momentan leider überhaupt nicht weiterhilft - trotzdem aber interessant).
Moin+Gruss Alexander - MVP for MS Excel - www.xxcl.de - mso2000sp3 --7-2

Ähnliche fragen