Status Quo iSCSI initiator unter OS X

13/02/2015 - 09:17 von Thomas Kaiser | Report spam
Mahlzeit,

ich hab bei einem Neukunden ein etwas malades Storage-Setup übernommen
und denke gerade ernsthaft darüber nach, einen HP N54L mit FreeNAS als
neue Storage-Lösung vorzuschlagen (5 x 2TB HDD als raid-z2). Da dort
aktuell ein Mini-Server rumsteht (dessen Dienste bis auf AFP aktuell
_nicht_ genutzt werden), der dann eigentlich arbeitslos würde aber
ebenso eigentlich evtl. gar nicht so doof als Mailserver eingesetzt
werden könnte, denke ich grad drüber nach, wie man FreeNAS und den Mini
zusammenbekommt.

Soweit ich recherchiert habe, sind nach wie vor die einzig wirklich
verlàßlichen Lösungen die von globalSAN [1] und ATTO [2], oder?
Angesichts dessen, dass der Mini Server aktuell unter 10.8 làuft und
jetzt wohl auch 10.9 gehoben wird, dürfte die etwas olle Small Tree
Variante [3] gar nicht erst in Frage kommen.

Hat hier wer konkrete Erfahrungen mit besagten iSCSI-Initiatoren unter
10.9 und idealerweise gegen FreeNAS 9.x?

Gruss,

Thomas

[1] http://www.studionetworksolutions.c...initiator/
[2] http://www.attotech.com/products/product.php?scat&sku=INIT-MAC0-001
[3] http://www.small-tree.com/kb_results.asp?ID5
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
13/02/2015 - 10:26 | Warnen spam
Thomas Kaiser wrote:

ich hab bei einem Neukunden ein etwas malades Storage-Setup übernommen
und denke gerade ernsthaft darüber nach, einen HP N54L mit FreeNAS als
neue Storage-Lösung vorzuschlagen (5 x 2TB HDD als raid-z2).



Wenn man den Gen7 noch kriegt...
Ansonsten halt den Nachfolger Gen8, der nur noch 5 SATA-Ports hat. Würde
Dir ja reichen.



Da dort aktuell ein Mini-Server rumsteht (dessen Dienste bis auf AFP
aktuell _nicht_ genutzt werden), der dann eigentlich arbeitslos würde aber
ebenso eigentlich evtl. gar nicht so doof als Mailserver eingesetzt werden
könnte, denke ich grad drüber nach, wie man FreeNAS und den Mini
zusammenbekommt.



Mini als Hardware für FreeNAS? Und wo steckst Du dann die Festplatten
rein? Extern per USB-3 oder Thunderbolt-Festplatten?


Angesichts dessen, dass der Mini Server aktuell unter 10.8 làuft und
jetzt wohl auch 10.9 gehoben wird...
Hat hier wer konkrete Erfahrungen mit besagten iSCSI-Initiatoren unter
10.9 und idealerweise gegen FreeNAS 9.x?



Ah, jetzt habe ich's verstanden. HP Microserver für die Platten, und du
willst vom Mini aus nicht via AFP auf den FreeNAS-Server zugreifen,
sondern via iSCSI.

Nicht meine Baustelle. Für ein Mediengrab braucht man sowas nicht.
Ich kann Dir nur bestàtigen dass mein N54L mit vier WD green 2TB im
Kàfig sowie zwei 3TB Seagate ST3000DM001 (ODD und eSATA) fast lautlos
lief, keine Resonanzschwingungen oder Schwebungen. Und seitdem ich die
vier 2TB jeweils gegen 3TB Seagate ausgetauscht habe, das Ding andauernd
an- und wieder abschwillt bzw. brummt.

Ist eh schon zu 85% voll, der nàchste Ausbau steht an. Habe vier 4TB
Platten hier, und überlege nur noch ob ich zwei weitere nachkaufe oder
gleich größere nehme. Digital Messi halt...

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen