stdin leer raeumen, dann ein 'read a'

20/05/2009 - 19:21 von Ekkard Gerlach | Report spam
Hallo,
ein benutzerfreundliches Skript soll vor einem "read a" alle
möglichweise noch im stdin vorhandene versehentlich Tastaturanschlàge
des Benutzer löschen bevor das Ergebnis des Skriptdurchlaufes angezeigt
wird und ein "read a" dem Benutzer z.B. ein ENTER abverlangt für "-
weiter mit ENTER -.

Wie geht das? In C wàre das die Funktion get(), mit der könnte ich
einfach Tastaturanschlàge schlucken. Was gibts da in der bash?

Gruss
Ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Heike C. Zimmerer
20/05/2009 - 20:05 | Warnen spam
Ekkard Gerlach writes:

Hallo,
ein benutzerfreundliches Skript soll vor einem "read a" alle
möglichweise noch im stdin vorhandene versehentlich Tastaturanschlàge
des Benutzer löschen bevor das Ergebnis des Skriptdurchlaufes
angezeigt wird und ein "read a" dem Benutzer z.B. ein ENTER abverlangt
für "-
weiter mit ENTER -.

Wie geht das? In C wàre das die Funktion get(), mit der könnte ich
einfach Tastaturanschlàge schlucken. Was gibts da in der bash?



dd iflag=nonblock >/dev/null 2>&1
read dingens

Was einen externen Prozess braucht, aber bei Tastatureingabe dürfte das
Timing nicht kritisch sein.

Gruß,

Heike

Ähnliche fragen