Forums Neueste Beiträge
 

Steckdose Außenbereich absichern

29/05/2010 - 22:51 von Artur Kawa | Report spam
Hallo,

ich habe in einem àlteren gemieteten Haus eine Steckdose
im Außenbereich (an der Außenwand einer Terrasse). Es
handelt sich dabei um eine UP-Steckdose mit einer Plastikklappe
davor, àhnlich wie die Feuchtraumsteckdosen.

Die Dose ist alt und die Klappe nicht wirklich dicht. Es regnet
oft stark dagegen. Ich glaube nicht, dass es wirklich dicht ist.

In der Stromzuleitung zu dieser Dose befindet sich weder ein
Schalter, noch ein FI irgendwo. Selbstgemachte Installation eben,
ich vermute sogar alles sogar halb-schwarz gemacht ohne
Abnahmen sàmtlicher Elektrik nach dem Zàhler. Nein, ich war
das nicht und ich möchte deshalb dem Vermieter auch nicht
an den Karren fahren, da ich ihn sehr mag.

Nun wollte ich die Situation doch etwas verbessern, weil:

a) ich diese Stromdose nutzen möchte
b) verhindern möchte, dass die Sicherung rausfliegt, wenn die
Dose durch Regen zu nass wird
c) ich nicht Witwer werden möchte (meine Frau hat Angst vor
Strom gepaart mit der Fàhigkeit oft einen Schlag abzubekommen
bzw. kreative Stromverlàngerungen mit 5 aneinander geketteten
Steckdosenleisten Stromverlàngerungen zu "bauen" und àhnliche
Scherze). Sie weis aber, dass sie nicht mit dem Fön in die Badewanne
darf.
d) würde ich gerne außerdem an diesen Stromkreis zusàtzlich eine
Außenlampe für die Terrasse anschließen und trotzdem noch eine
Steckdose für ein Geràt frei haben.

Wie bringe ich alles unter einen Hut zusammen?

Momentan befindet sich eben nur diese eine Dose in der Außenwand.

Am liebsten würde ich einen vernünftigen FI/LS vor die Dose
setzen. Aber ich komme nicht an die Leitungen in den Wànden dran.
Aufstemmen des halben Wohnzimmers, um doch an die Leitungen
zu kommen ist keine Alternative ;-)

Einen FI für den Außenbereich (regengeschützt) gibt es wohl nicht, oder?

Dann habe ich noch irgendwie diese UP-Steckdosen mit integriertem
FI in Erinnerung. Aber gibt es die auch für den Außenbereich?

Den Bereich in der Aussenwand um die Dose könnte ich durchaus
etwas aufmachen und wieder verputzen. Ggf. auch eine andere
UP-Dose oder gleich mehrere UP-Dosen für Außen einbauen.

Habt ihr Ideen, was man da machen könnte?

Gruss
Artur
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Martens
30/05/2010 - 00:29 | Warnen spam
Am liebsten würde ich einen vernünftigen FI/LS vor die Dose
setzen. Aber ich komme nicht an die Leitungen in den Wànden
dran. Aufstemmen des halben Wohnzimmers, um doch an die
Leitungen zu kommen ist keine Alternative ;-)



Mit langem Bohrer hinter der Aussensteckdose zum Innenraum
durchbohren, da den FI setzen.

Optisch edler ist innen am Lochende eine Unterputzsteckdose mit
eingebautem FI zu setzen. Version mit Durchgangsklemmen für die
Aussensteckdose nehmen.

Für eine zweite Aussensteckdose einfach zweites Loch nach aussen
bohren und Steckdose am Lochende setzen, dann braucht nichts
verputzt zu werden.
Tiefe Schalterdosen verwenden damit Platz für die Klemmen ist.

mfG
Wolfgang Martens

Ähnliche fragen