Steinwurf, Frage eines aufgeweckten Jugendlichen

14/05/2016 - 10:09 von Manfred Ullrich | Report spam
Unter welchem Winkel muss der Stein geschleudert werden, damit der am weitesten fliegt - Luftwiderstand vernachlàssigt -, so fragte er mich. Er vermute 45 Grad. Ich vermutete ebenso und rechnete: tatsàchlich 45 Grad. Die Rechnung war ihm jedoch zu theoretisch, ob es dafür nicht eine einleuchtende Erklàrung gàbe. Da musste ich passen.
Gibt es also dafür eine einleuchtende Erklàrung?
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul
14/05/2016 - 10:37 | Warnen spam
Am 14.05.2016 um 12:09 schrieb Manfred Ullrich:
Unter welchem Winkel muss der Stein geschleudert werden, damit der am weitesten fliegt - Luftwiderstand vernachlàssigt -, so fragte er mich. Er vermute 45 Grad. Ich vermutete ebenso und rechnete: tatsàchlich 45 Grad. Die Rechnung war ihm jedoch zu theoretisch, ob es dafür nicht eine einleuchtende Erklàrung gàbe. Da musste ich passen.
Gibt es also dafür eine einleuchtende Erklàrung?
Manfred




Bei 45° ist das Verhàltnis von Wurf nach oben und Wurf nach vorn einfach
optimal. Wenn Du steiler wirfst erreicht der Stein zwar eine größere
Höhe, kommt aber nicht so weit nach vorne, wenn Du flacher wirfst kommt
der Stein nicht hoch genug für einen weiten Wurf.

Ähnliche fragen