Stereopotentiometer

13/04/2011 - 09:42 von Holger | Report spam
Liebe Leute,

ich wechsele gerade zum dritten Male das Stereopoti für die Lautstàrke
bei einem meiner Verstàrker aus. Vorher waren das die Dinger eines
No-Name-Herstellers, die so àhnlich aussehen wie die Potis von Piher,
die ich bei Widi-Elektronik in Bremen-Walle kaufte. Die Teile halten
nicht. Spàtestens nach ein bis zwei Monaten fàllt ein Kanal aus, das
Ding hat Kontaktprobleme mit dem Schleifer, und es quillt das ein
dickflüssiges Öl heraus.

Ich weiß nicht, ob es eventuell mit dem Hàndler zusammenhàngt, der ein
starker Raucher ist, und der seinen Laden gerne in blauen Dunst hüllt?
Wie dem auch sei: Ich habe einen anderen Hàndler gefunden, der verkauft
Potis von Preh, blauer Dunst ist nicht zu sehen, allerdings sind die
Potis rund doppelt so teuer. Mich würden euere Meinungen interessieren.

Holger


Alzheimer ist ganz toll. Man lernt stàndig neue Leute kennen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Manuel Reimer
13/04/2011 - 10:25 | Warnen spam
Holger wrote:
ich wechsele gerade zum dritten Male das Stereopoti für die Lautstàrke
bei einem meiner Verstàrker aus.



Ich habe mit ALPS gute Erfahrungen gemacht

<http://such001.reichelt.de/index.ht...H=alps>

Ich habe die "normalen" ALPS-Potis benutzt (ab dem zweiten Treffer) und
mit etwas Bastelei auf die Platine gebaut, da das Lochraster nicht
gepasst hat.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du aber ggf. auch die
High-End-Serie ausprobieren. Lieber einmal richtig machen als noch ein
paarmal ranmüssen.

Gruß

Manuel

"Alle Macht geht vom Volk aus - aber wo geht sie hin?" - Bertolt Brecht
Alle wollen zurück zur Natur - aber keiner zu Fuß
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!

Ähnliche fragen