Steuerung des Internetzugangs bei zwei Routern

10/02/2010 - 06:14 von Peter Siegloch | Report spam
Hallo,

wir haben ein Netzwerk mit zwei Routern, ein DSL für das Internet, und einen
mit einer 2-MBit-Standleitung fürs VPN der Niederlassung.
Auf dem Terminalserver ist der VPN-Router als Gateway eingetragen, da dieser
eine feste IP hat und damit auch von Extern via RDP erreichbar ist.
Damit ist aber sàmtlicher Internet-Traffic auch auf dem VPN-Router und die
Mitarbeiter, die über Terminalserver arbeiten werden stellenweise sehr
langsam.
Ändere ich das Gateway auf den DSL-Router, dann klappt der RDP-Zugang von
außen nicht mehr.

Gibt es dazu eine Lösung?
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Kampe
10/02/2010 - 11:01 | Warnen spam
* Peter Siegloch (Tue, 9 Feb 2010 21:14:01 -0800)
wir haben ein Netzwerk mit zwei Routern, ein DSL für das Internet, und
einen mit einer 2-MBit-Standleitung fürs VPN der Niederlassung. Auf
dem Terminalserver ist der VPN-Router als Gateway eingetragen, da
dieser eine feste IP hat und damit auch von Extern via RDP erreichbar
ist. Damit ist aber sàmtlicher Internet-Traffic auch auf dem
VPN-Router und die Mitarbeiter, die über Terminalserver arbeiten
werden stellenweise sehr langsam.
Ändere ich das Gateway auf den DSL-Router, dann klappt der RDP-Zugang
von außen nicht mehr.

Gibt es dazu eine Lösung?



Du moechtest dich bitte mit den Grundlagen des Routings in Zusammenhang
mit dem IP-Protokoll beschaeftigen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Routingtabelle

Thorsten

Ähnliche fragen