Steven Weinberg hat den Betazerfall 1980 beschrieben - wieso kann keiner von euch Steven widerlegen ?

04/06/2014 - 17:25 von Edmund Schyller | Report spam
Beim Betazerfall handelt es sich um einen radioaktiven Prozess, bei denen sich Quarktypen ineinander umwandeln.

Zwei Typen Beim Beta-Minus-Zerfall wandelt sich ein Neutron in ein Proton um. Dabei entstehen ein Elektron und ein Anti-Elektron-Neutrino. Beim Beta-Plus-Zerfall wandelt sich ein Proton in ein Neutron um. Dabei entstehen ein Positron und ein Elektron-Neutrino.

Betazerfall auf Quarkebene Stellt man sich Neutronen und Protonen aus Quarks zusammengesetzt vor, passiert beim Beta-Minus-Zerfall das Folgende: Eines der beiden Down-Quarks des Neutrons wandelt sich in ein Up-Quark um. Dabei wird ein W-Minus-Teilchen frei. Aus diesem W-Minus entstehen dann das Elektron und das Anti-Elektron-Neutrino. Damit ist der Betazerfall ein Phànomen der schwachen Kraft. Analoges gilt für den Beta-Plus-Zerfall.
 

Lesen sie die antworten

#1 Edmund Schyller
04/06/2014 - 17:33 | Warnen spam
Mit 28,74 Grad will Steven das Photon mit dem Z-Boson mischen.

Mit welchem Winkel wollt ihr das Photon mit dem Z-Boson mischen, ihr partnerlosen Homosexuellen ?

Ähnliche fragen