Stichprobenumfang bei unklarer Verteilung

18/12/2008 - 09:38 von Joachim | Report spam
Hallo, liebe Forumsmitglieder,

ich möchte mittels einer Stichprobe den Mittelwert (Kosten) einer
Grundgesamtheit (N…00 Fàlle) schàtzen.
Aus Voruntersuchungen weiß ich, dass diese Kosten nicht(!)
normalverteilt sind.
Wie berechne ich die erforderliche Stichprobengröße für folgende
Annahmeparameter:

- Irrtumswahrscheinlichkeit 5%
- Genauigkeit (Differenz zwischen My und Stichprobenschàtzung d0
Euro)
- Standardabweichung aus einer Vorstichprobe: s= 450 Euro

Ich habe in der mir zur Verfügung stehenden Literatur nur was zur
Schàtzung bei Normalverteilung gefunden.
Wie schàtzt man den Stichprobenumfang ab, wenn keine Normalvertteilung
vorausgesetzt wird?

Danke für Eure Mühe und Hilfe

Freundliche Grüße
Joachim
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Willis
18/12/2008 - 12:35 | Warnen spam
Joachim schrieb:

Ich habe in der mir zur Verfügung stehenden Literatur nur was zur
Schàtzung bei Normalverteilung gefunden.
Wie schàtzt man den Stichprobenumfang ab, wenn keine Normalvertteilung
vorausgesetzt wird?



Hallo Joachim,

kuck mal unter "Parameterfreie Verfahren".

Gruß Rainer

Ähnliche fragen