Stoerungen >1GHz daempfen?

26/12/2010 - 15:16 von Michael Eggert | Report spam
Moin!

Hab im digitalen Sat-TV Störungen durch DECT. Das Sat-Kabel und das
Telefonkabel zur DECT-Basis gehen durchs gleiche (einzige) Loch vom
Keller ins Wohnzimmer. Klappferrite ums Telefonkabel und Sat-Kabel
haben zu keinem Erfolg geführt - bringen die bei 1800 MHz überhaupt
noch was? Wie ließe sich ein Übersprechen hier noch dàmpfen?

Gruß,
Michael.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Zietz
26/12/2010 - 15:34 | Warnen spam
Michael Eggert schrieb:

Hab im digitalen Sat-TV Störungen durch DECT. Das Sat-Kabel und das
Telefonkabel zur DECT-Basis gehen durchs gleiche (einzige) Loch vom
Keller ins Wohnzimmer. Klappferrite ums Telefonkabel und Sat-Kabel
haben zu keinem Erfolg geführt - bringen die bei 1800 MHz überhaupt
noch was?



Ich würde zunàchst einmal davon ausgehen, dass die Störquelle nicht das
Telefonkabel sondern die DECT-Basis selbst ist. Somit bringen Änderungen
am Telefonkabel nichts. Klappferrite dàmpfen Mantelwellen, aber das ist
nicht Dein Problem. Das Funksignal der DECT-Basis wird in schlecht
geschirmte Kabel und Stecker oder gar in den DVB-S-Receiver einstrahlen.
Dagegen hilft:

- DECT-Basis an einen anderen Ort stellen.
- DECT-Telefon kaufen, das nur sendet, wenn es gerade benutzt wird.
(Dann hast Du wenigstens nur noch Störungen, wenn gerade telefoniert wird.)
- Besser geschirmte Sat-Kabel und Übergànge verwenden.
- Testweise Receiver austauschen.

Christian
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x6DA025CA

Ähnliche fragen