STOP-Fehler D1

28/01/2008 - 13:10 von Gerald Werner | Report spam
Hallo,
wir haben zwei HP Proliant ML350 G5 Server mit Windows 2003 R2 und SP2 an
unterschiedlichen Standorten, welche seit einiger Zeit sporadisch einen
Bluescreen mit Stop-Fehler 0x000000D1 bekommen. Wir haben einige weitere
dieser Server mit fast identischer Ausstattung, welche das Problem
offensichtlich nicht haben.
Bisher haben wir leider nicht herausgefunden, woran das liegt. Beide sind im
Herbst neu installiert worden, und haben in etwa den gleichen Patch-Level.
Auf beiden ist Symantec Backup Exec 11d installiert.
Wie bekommen wir am Besten heraus, was den Fehler verursacht.

Viele Grüße
Gerald Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Riebisch
28/01/2008 - 13:30 | Warnen spam
Gerald Werner wrote:

Wie bekommen wir am Besten heraus, was den Fehler verursacht.



Sind die Server mit LSI-RAID-Controllern ausgestattet? Dann prüfe mal,
ob verschiedene Treiberversionen verwendet werden.

Alternativ kannst du auch ein (Mini-)Speicherabbild mittels WinDbg[1]
analysieren[2]. Damit làßt sich recht schnell und zuverlàssig
herausfinden, in welchem Modul (z.B. Treiber) sich das System beim
Absturz befand.

[1] http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/
[2]
http://www.thomaskoetzing.de/index....iew&id1&Itemid5
Robert Riebisch
Bitte NUR in der Newsgroup antworten!
Please reply to the Newsgroup ONLY!

Ähnliche fragen