Strahlenbelastung durch Bildschirm selbst messen?

05/05/2013 - 18:41 von Anonymous | Report spam
Ist es eigentlich möglich, die Strahlung, die ein Bildschirm abgibt,
selbst zu messen?

Wenn ja, wie könnte das am Einfachste und billigsten gehen?

Einfach ein Geiger-Müller-Zàhlrohr wird wohl nicht reichen, oder?
Welche Bildschirme sind besonders strahlungsarm, gibt es da eine
"Faustregel"?
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
05/05/2013 - 19:07 | Warnen spam
On 05.05.13 18.41, Anonymous wrote:
Ist es eigentlich möglich, die Strahlung, die ein Bildschirm abgibt,
selbst zu messen?



Was für ein Bildschirm? Röhre oder Flach?
Und vor allem /welche/ Strahlung. EMV, Röntgen?

Wenn ja, wie könnte das am Einfachste und billigsten gehen?



Billig? Gar nicht. Weder die EMV noch die Röntgenstrahlen von CRTs sind
stark genug, als das man sie mit haushaltsüblichen Mitteln überhaupt
vernünftig messen könnte. (Ist auch besser so.)

Einfach ein Geiger-Müller-Zàhlrohr wird wohl nicht reichen, oder?



Wàre zu klàren welche Einstiegsenergie dein Zàhlrohr kann. Die
Strahlung, die es zu detektieren gilt, ist nicht sonderlich
hochenergetisch. Wenn Du da kein Beryllium-Fenster am Rohr hast, bleibt
womöglich die Hàlfte der Strahlung schon in dem Alu-Fenster hàngen. Aber
bei Farbröhren sollte da schon noch etwas durchkommen. Für eine
qualitative Aussage sollte ein Zàhlrohr reichen.

Welche Bildschirme sind besonders strahlungsarm, gibt es da eine
"Faustregel"?



Du sprichst von Röhren, oder?

Eine Faustregel kenne ich nicht. Außer dass s/w Bildschirme
prinzipsbedingt besser abschneiden, weil sie nur ca. 12 keV
Bremsstrahlung produzieren statt 25 keV bei Farbröhren.

Aber die Grenzwerte sind schon lange gültig, insofern sollten sich die
Unterschiede in Grenzen halten. Seit TCO99 kommt AFAIK so gut wie gar
nichts mehr raus.

Maßgeblich ist die Dicke der Bleiglasscheibe an der Front der Röhre
respektive deren Bleigehalt. Die Elektronik hat keinen Einfluss. Die
eingestellte Bildhelligkeit hingegen schon.

Wenn Du so etwas misst, messe unbedingt auch hinter der Röhre. Da ist
die Abschirmung oft schlechter als vorne, wo man die ganze Zeit davor sitzt.


Marcel

Ähnliche fragen