Strommysterium

26/06/2014 - 08:11 von JMS | Report spam
Gestern habe ich zufàllig mit dem Fingerrücken über meine Duscharmatur gestrichen und
so ein kribbelndes pelziges Brummen gefühlt.
Ich kennen dieses Gefühl, das habe ich auch, wenn ich z.B. über einen Verstàrker
mit Metallgehàuse streiche. Natürlich nur, wenn er ans Netz angeschlossen ist.
Ich habe also erstmal nacheinander alle Sicherungen rausgemacht und bei der
3. Phase des E-Herdes war es dann weg.
Dann habe ich mit dem dig. Multimeter gegen Heizungsmasse gemessen, aber nichts
ungewöhnliches feststellen können.
Letztendlich habe ich dann festgestellt, dass ICH unter Spannung stehe,
das Multimeter zeigt zwischen meinem Finger und Erdung 80 V AC an.
Aber eben nur, wenn diese eine Sicherung des Herdes drin ist.
Ziehe ich Turnschuhe an, habe ich nur noch 16V.

Ich wirke also irgendwie als Kondensator die Phase 3 des Herdes hat
ev. eine Verbindung zum Boden oder zur Wand?

JMS
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
26/06/2014 - 08:54 | Warnen spam
Hallo,

On 26.06.14 08.11, JMS wrote:
Gestern habe ich zufàllig mit dem Fingerrücken über meine Duscharmatur
gestrichen und
so ein kribbelndes pelziges Brummen gefühlt.
Ich kennen dieses Gefühl, das habe ich auch, wenn ich z.B. über einen
Verstàrker
mit Metallgehàuse streiche. Natürlich nur, wenn er ans Netz
angeschlossen ist.
Ich habe also erstmal nacheinander alle Sicherungen rausgemacht und bei der
3. Phase des E-Herdes war es dann weg.



Guter Test!
Mutmaßlich eine Brücke durch Feuchtigkeit. Gerne auch mal als
Kriechstrom bezeichnet.

Dann habe ich mit dem dig. Multimeter gegen Heizungsmasse gemessen, aber
nichts
ungewöhnliches feststellen können.
Letztendlich habe ich dann festgestellt, dass ICH unter Spannung stehe,
das Multimeter zeigt zwischen meinem Finger und Erdung 80 V AC an.



Kommt öfter vor. Aber die Art der Messung liefert keine Aussagekràftigen
Ergebnisse. Letztlich misst Du meist nur welche Ströme Influenzeffekte
in einem 10 MOhm Widerstand (Messgeràt) hervorrufen. Gut daran zu
erkennen, dass sich beim Umschalten des Messbereichs die Spannung
erheblich àndert.

Aber eben nur, wenn diese eine Sicherung des Herdes drin ist.
Ziehe ich Turnschuhe an, habe ich nur noch 16V.



Der Strom ist kleiner geworden.

Das eigentliche Problem ist, dass irgendwo eine Verbindung zu der
besagten Phase besteht. Diese geht über Materialien, die nicht am
Potentialausgleich hàngen. Ferner ist der Übergangswiderstand hoch,
mutmaßlich, weil selbige schlecht leiten.

Ähnliche Effekte können allerdings auch auftreten, wenn der
Potentialausgleich irgendwo defekt ist.

Ich wirke also irgendwie als Kondensator die Phase 3 des Herdes hat
ev. eine Verbindung zum Boden oder zur Wand?



Irgendsoetwas. Mutmaßlich hat es mit Feuchtigkeit zu tun.
Wenn Du nicht selber herausfindest, welche Leitung defekt ist oder
welche Verteilerdose feucht ist, wàre das wohl ein Job für einen Elektriker.


Marcel

Ähnliche fragen