Stromsenke

22/12/2015 - 11:46 von Olaf Kaluza | Report spam
Moin da draussen


Es gibt eine Sache dich mich schon immer genervt hat. Ab und an waer
es mal ganz nett eine Stromsenke zu haben.

Also hab ich mir mal eine ausgedacht: (Natuerlich unter Verwendung von
Dingen die sowieso rumliegen. :-)

http://www.criseis.ruhr.de/Stromsen...altung.gif

Ueber das Poti kann man den Eingangsstrom zwischen 0 und 1A (oder mit
geschlossenem Schalter 0 und 100mA) einstellen.
An X1 kann man seinen Funktionsgenerator anschliessen um mal ein paar
interessantere Kurven zu fahren.
An X2 kann man den aktuellen Ausgangsstrom messen. (1V)

So sieht das aus:

http://www.criseis.ruhr.de/Stromsenke/Bild.jpg

Schon in der Simulation war mir aufgefallen das die Schaltung ein
gewisses Schwingpotential hat. Das hab ich der Schaltung aber jetzt
abgewoehnt. (R17, C7, R18, C3) Der BUZ45 hat halt 4-5nF.

Beim Anstieg der Spannung sieht der Strom etwas eigenartig aus:

http://www.criseis.ruhr.de/Stromsenke/Problem.gif

Blau: Signal von meinem Signalgenerator.
Gelb: Ausgang von X2, also 200mA/div

Addiere ich jetzt mit dem Poti immer 80mA zum Ausgangssignal wird es
besser:

http://www.criseis.ruhr.de/Stromsenke/Gut.gif


Hat jemand eine Idee woran das liegen koennte? Oder besser wie ich es
beheben koennte? :-)

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Newdo
22/12/2015 - 12:26 | Warnen spam
Am 22.12.2015 um 11:46 schrieb Olaf Kaluza:
Hat jemand eine Idee woran das liegen koennte? Oder besser wie ich es
beheben koennte? :-)



Erstmal würde ich klàren wollen, ob es sich um ein dynamisches oder ein
statisches Problem handelt.

Bei einem statischen Problem wàre die Vorgabe eines Stromwertes, der
sich innerhalb der Problemzone befindet und das Nachmessen der
erwarteten Werte.

Ich vermute, dass es die GateThreshold-Spannung ist, die hier als
"Totzone" eingeht.

Gruss Newdo

Ähnliche fragen