Stromstossbegrenzung

15/10/2007 - 10:16 von Martin Freiberger | Report spam
Hallo,

immer wenn ich morgens meine Steckdosenleiste anschalte, fetzt es mir
den Sicherungsautomat heraus.
Das kommt von einem Computernetzteil (nicht mal das billigste das ich
verbaut habe). Ein àhnliches Problem habe ich im Gartenhàuschen, wo es
die Sicherung immer dann fetzt, wenn ich die elektrische Kettensàge
anschalte.

Im Betrieb ist dann alles OK, da die Dauerlast weit unter der
Maximalgrenze liegt.

Kennt jemand einen günstigen Stromstossbegrenzer bzw. einen einfachen
Schaltplan für sowas?

Denke dabei an einen Wiederstand (temperatur/stromabhàngig?) im
Strompfad und ein Relais mit Verzögerungsglied, das nach einer gewissen
Zeit den Strom durch den Wiederstand brückt.

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Oswald
15/10/2007 - 10:26 | Warnen spam
immer wenn ich morgens meine Steckdosenleiste anschalte, fetzt es mir
den Sicherungsautomat heraus.



Da könnte eine einfache Master-Slave Steckdosenleiste ausreichen. Hast du
das schon mal probiert?

Ein àhnliches Problem habe ich im Gartenhàuschen, wo es die Sicherung
immer dann fetzt, wenn ich die elektrische Kettensàge anschalte.



Einfach ne Kabeltrommel zwischen Sàge (bzw Hàcksler, Kreissàge, Kàrcher,
etc ) und Steckdose hàngen. Die 2Ohm reichen fast immer aus. Nur dran
denken, dass du sie bei làngerem Betrieb ausrollen solltest (wg Wàrme).
Ansonsten kannst du auch auf Sicherungsautomaten mit C Charakteristik
umrüsten (oder wieder die guten Schraubsicherungen). Ist sicher teurer und
aufwendiger (und der Erfolg nicht garantiert).

Wenn das alles nicht hilft, kannst du dich immernoch hinsetzen und
Schaltungen bauen.

mfg Martin

Ähnliche fragen