Strömungssimulationssoftware gesucht

09/02/2009 - 09:23 von Roland Damm | Report spam
Moin,

kennt jemand ein Programm zur Simulation von Strömungen? Wenn
möglich unter Linux und zwingend erforderlich kostenlos.

Hintergrund: Bei meiner Suche bin ich auf OpenFOAM gestoßen, aber
das scheint doch wohl eher so zu sein, wie wenn ich zum Bàcker
gehe um Brötchen zu kaufen, der mir eine Tüte Mehl auf den
Tresen stellt.
Außerdem kann das sowieso viel zu viel. Auf ein komerzielles
Programm, das ebenso viel zu viel kann, könnte ich ja sogar
zugreifen. Nur will ich bald eine Lösung auf meine Frage wissen,
nicht erst nach ein paar Jahren Einarbeitungszeit:-).

Was ich suche sollte:
- Einfach zu handhaben ohne eine neue Programmiersprache lernen
zu müssen
- Nur 2D-Strömungen
- Stromlinien zeichenen
- Es müssen Wirbel (wie so ein Todwassergebiet, Rückströmung
hinter einer Kante) möglich sein, Turbulenz jedoch nicht
- Nur eine Gasphase
- Keine Schwerkraft
- Keine Grenzflàchen zu anderen Medien
- Inkompressibel

Ich habe lange gesucht, aber es gibt da wohl nichts. Es sei denn,
ich habe was übersehen. Notfalls ginge auch ein
Windows-Programm, aber da schàtzte ich, sind die Chancen viel
geringer was zu finden.

Ich fürchte ja, entweder muss ich die Antwort auf meine Fragen
schàtzen, oder mit so ein Programm selbst schreiben. Bin kurz
davor. Aber mir ist noch nicht ganz klar wie. Wie viele
Freiheitsgrade muss eine Gitterzelle in 2D eigentlich haben?

CU Rollo
 

Lesen sie die antworten

#1 Florian Buerzle
09/02/2009 - 18:48 | Warnen spam
Hm, hast du dir die hier schon mal angeschaut?

http://www.cfd-online.com/Wiki/Codes#Free_codes

Vielleicht tut's ja einer von denen.

Was das Selberprogrammieren angeht - wenn ich mich richtig entsinne,
trifft deine Beschreibung ziemlich genau auf den Code zu, den man mit
Hilfe des Buches von Michael Griebel et al. selbst implementieren kann:

M. Griebel, T. Dornseifer, and T. Neunhoeffer. Numerical Simulation in
Fluid Dynamics, a Practical Introduction. SIAM, Philadelphia, 1998.

oder auf deutsch (leider vergriffen):

M. Griebel, T. Dornseifer, and T. Neunhoeffer. Numerische Simulation in
der Strömungsmechanik, eine praxisorientierte Einführung. Vieweg,
Braunschweig, 1995.

Das Buch ist im Stil eines Tutorials geschrieben, mit expliziten
Hinweisen zur Programmierung inklusive Codeschnipseln. Hab das Buch mit
Interesse durchgeblàttert, aber zum Nachprogrammieren war ich dann
mangels konkreter Problemstellung doch nicht motiviert genug ;)

Man kann den Code aber auch fix und fertig herunterladen. Die Version
von Griebel ist in C geschrieben, eine Implementierung in Fortran
existiert aber auch falls dir das lieber sein sollte:

http://wissrech.ins.uni-bonn.de/research/software/

Grüsse
Florian

Roland Damm schrieb:
Moin,

kennt jemand ein Programm zur Simulation von Strömungen? Wenn
möglich unter Linux und zwingend erforderlich kostenlos.

Hintergrund: Bei meiner Suche bin ich auf OpenFOAM gestoßen, aber
das scheint doch wohl eher so zu sein, wie wenn ich zum Bàcker
gehe um Brötchen zu kaufen, der mir eine Tüte Mehl auf den
Tresen stellt.
Außerdem kann das sowieso viel zu viel. Auf ein komerzielles
Programm, das ebenso viel zu viel kann, könnte ich ja sogar
zugreifen. Nur will ich bald eine Lösung auf meine Frage wissen,
nicht erst nach ein paar Jahren Einarbeitungszeit:-).

Was ich suche sollte:
- Einfach zu handhaben ohne eine neue Programmiersprache lernen
zu müssen
- Nur 2D-Strömungen
- Stromlinien zeichenen
- Es müssen Wirbel (wie so ein Todwassergebiet, Rückströmung
hinter einer Kante) möglich sein, Turbulenz jedoch nicht
- Nur eine Gasphase
- Keine Schwerkraft
- Keine Grenzflàchen zu anderen Medien
- Inkompressibel

Ich habe lange gesucht, aber es gibt da wohl nichts. Es sei denn,
ich habe was übersehen. Notfalls ginge auch ein
Windows-Programm, aber da schàtzte ich, sind die Chancen viel
geringer was zu finden.

Ich fürchte ja, entweder muss ich die Antwort auf meine Fragen
schàtzen, oder mit so ein Programm selbst schreiben. Bin kurz
davor. Aber mir ist noch nicht ganz klar wie. Wie viele
Freiheitsgrade muss eine Gitterzelle in 2D eigentlich haben?

CU Rollo

Ähnliche fragen