Stromverbrauch Athlon64 X2 AM2 Brisbane 2,3 GHz vs. 3,1 GHz

09/03/2010 - 02:03 von Karl-Erik Jenß | Report spam
Hi!

Der PC meines Vaters hat einen Athlon64 X2 BE-2400 mit einer TDP von 45
Watt. Leider auch "nur" 2,3 GHz, so dass ich überlege, einen 6000+ mit
3,1 GHz einzubauen. Beide CPUs haben denselben Kern, sowie dasselbe
Stepping. Der 6000+ hat eine TDP von 89 Watt.

Da mein Vater sehr am Energiesparen interessiert ist, frage ich mich vor
der Neuanschaffung, um wieviel der Strombedarf des PCs beim Mailen,
Surfen, Office usw. ansteigen würde.

Danke!

Gruß, Karl-Erik
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Scholz
09/03/2010 - 07:44 | Warnen spam
"Karl-Erik Jenß" schrieb
Hi!

Der PC meines Vaters hat einen Athlon64 X2 BE-2400 mit einer TDP von 45
Watt. Leider auch "nur" 2,3 GHz, so dass ich überlege, einen 6000+ mit 3,1
GHz einzubauen. Beide CPUs haben denselben Kern, sowie dasselbe Stepping.
Der 6000+ hat eine TDP von 89 Watt.



Entschuldige, wenn sich mir eine andere Frage stellt: Wenn, wie unten
erwàhnt, die Hauptanwendungen des PC Office, Mailen, Surfen sind, wozu dann
ein CPU-Upgrade? Für diese Anwendungen reichen Systeme mit weit geringerer
Hardwareausstattung aus. Wenn er sich langsam "anfühlt", dann würde ich mal
die Installation untersuchen, diversen Müll entfernen. Ggf. auch die
Speicherausstattung verbessern: Wieviel ist denn eingebaut? Mehr RAM bringt
"gefühlt" oft mehr als ein CPU-Upgrade unterhalb der Verdoppelung der
Prozessorleistung.

Da mein Vater sehr am Energiesparen interessiert ist, frage ich mich vor
der Neuanschaffung, um wieviel der Strombedarf des PCs beim Mailen,
Surfen, Office usw. ansteigen würde.



Kommt drauf an... Je nach weiterer Ausstattung und davon abhàngig, je nach
Anteil der CPU am Gesamtverbrauch des PC dürfte sich der Gesamtverbrauch
durchaus erhöhen. Das in KW/h zu quantifizieren ist m.E. eher schwierig,
hàngt auch von den gewàhlten Energiespareinstellungen ab. Meist wird sich
die CPU heruntergetaktet auf 1000Mhz mit verminderter VCore langweilen. Das
aber führt wieder zu der oben aufgeworfenen Frage...

Danke!



Nicht dafür :-)

MfG
HScholz

Ähnliche fragen