Stromverbrauch/Strombezug ?

04/03/2008 - 16:15 von sttscitrans | Report spam
Der Sinn dieses Auszugs ist mir schleierhaft.

"Der mathematische Begriff der Identitàt z. B. beweist, dass der
Ausdruck "Stromverbrauch" falsch ist, weil Eingangs- und Ausgangsstrom
eines jeden Betriebsmittels übereinstimmen. Besser wàre
"Strombezug"...

Was meint der Verfasser unter "Betriebsmittel".
Vielleicht "passives Netzwerk" ?
Wenn es "current gain <> 1" gibt, Eingangsstrom und
Ausgangsstrom koennen nicht identisch sein - oder
verstehe ich das falsch ?

Meint der Autor die Kirchhofsche Gesetze ?
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
04/03/2008 - 16:17 | Warnen spam
wrote:

Der Sinn dieses Auszugs ist mir schleierhaft.

"Der mathematische Begriff der Identitàt z. B. beweist, dass der
Ausdruck "Stromverbrauch" falsch ist, weil Eingangs- und Ausgangsstrom
eines jeden Betriebsmittels übereinstimmen. Besser wàre
"Strombezug"...

Was meint der Verfasser unter "Betriebsmittel".
Vielleicht "passives Netzwerk" ?
Wenn es "current gain <> 1" gibt, Eingangsstrom und
Ausgangsstrom koennen nicht identisch sein - oder
verstehe ich das falsch ?

Meint der Autor die Kirchhofsche Gesetze ?



Genau die, die gelten auch beim Transistor.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen