Stromverbrauch von Surfsticks

24/04/2010 - 14:40 von Paul Rosen | Report spam
Surfsticks verbrauchen Strom und verkürzen so die Laufzeit der Akkus
eines Notebooks. Das dürfte sich bei Netbooks, die zwar wenig Strom
verbrauchen aber auch kleinere Akkus haben, verstàrkt auswirken. Mich
würde einmal interessieren, ob der Verlust an Akku-Laufzeit schon
deutlich spürbar ist, wenn man einen Surfstick ansteckt. Kann jemand
da anhand seiner persönlichen Erfahrungen berichten?
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
24/04/2010 - 16:18 | Warnen spam
Am 24.04.2010 14:40, schrieb Paul Rosen:

würde einmal interessieren, ob der Verlust an Akku-Laufzeit schon
deutlich spürbar ist, wenn man einen Surfstick ansteckt. Kann jemand
da anhand seiner persönlichen Erfahrungen berichten?



Jedes eingeschaltete elektronische Geràt verbraucht Strom.
Der Surfstick muss seine Elektronik ja zumindest so weit hoch fahren,
daß er vom Netbook als USB-Geràt erkannt wird und auf Kommandos
reagiert. Je nach Fabrikat wird er sich möglicherweise auch bereits ins
Mobilfunknetz einbuchen, damit der Verbindungsaufbau spàter nicht
unnötig lange dauert.

Wie stark der Laufzeitverlust konkret ist, ist pauschal kaum zu
beantworten, da weder über den Standby-Stromverbrauch der Produkte der
Marke "Surfstick" noch über die Akkukapazitàt der Marke "Netbook"
genaueres bekannt ist. Dramatisch wird er in der Regel nicht sein.

Ich würde aber aus einem anderen Grund einen (externen) Surfstick nicht
unnötig angesteckt lassen: Er ist eine Sollbruchstelle, auf die Murphy
früher oder spàter ein Auge werfen wird.

Hergen

Ähnliche fragen