Stromversorgung akkubetriebenes Gerät

13/06/2013 - 10:26 von Stefan | Report spam
Hallo,

ich tüftel hier gerade an der Stromversorgung für ein Geràt mit STM32
Prozessor herum.

Das Ding soll mit einen Li-Akku, z.B.

http://www.reichelt.de/Industriezel...D6;ARTICLE†863;GROUPID@84;artnr=LIFEPO4+26650FPZ

ausgerüstet werden.

Jetzt überlege ich, wie ich den Akku am einfachsten aufladen kann.

Erste Idee:

5V Anschluss per USB oder USB Netzgeràt. Zwei Si-Dioden in Serie und ein
Vorwiderstand + Feinsicherung -> Spannung wird auf 3,6V begrenzt, Strom
wird durch den Widerstand begrenzt.

Vorteil: Simpel und billig.

Nachteil: Wenn jemand anstelle der 5V ein 12V Netzteil anschließt,
knallt es. Dürfte zwar nicht vorkommen, weil USB-Buchse am Geràt, aber
man weiss ja nicht.

Zweite Idee:

12V Anschluss, Strom- und Spannungsbegrenzung mit ein paar Transistoren,
Dioden, LEDs etc.

Nachteil: geht nicht mit 5V


Es müsste aber doch auch eine Lösung mit einem einfachen Schaltregler
geben, die genau das liefert, was ich suche?

Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
13/06/2013 - 10:41 | Warnen spam
Stefan schrieb:
Hallo,

ich tüftel hier gerade an der Stromversorgung für ein Geràt mit STM32
Prozessor herum.

Das Ding soll mit einen Li-Akku, z.B.

http://www.reichelt.de/Industriezel...D6;ARTICLE†863;;artnr=LIFEPO4+26650FPZ


Jetzt überlege ich, wie ich den Akku am einfachsten aufladen kann.

Erste Idee:

Nachteil: Wenn jemand anstelle der 5V ein 12V Netzteil anschließt,
knallt es. Dürfte zwar nicht vorkommen, weil USB-Buchse am Geràt, aber
man weiss ja nicht.

Zweite Idee:

Nachteil: geht nicht mit 5V



Die Strombegrenzung mit LM317 und Widerstand zur Stromeinstellung, die
Spannungsbegrenzung mit Z-Diode. Das geht mit 5V und für 12V muss der
LM317 entsprechend gekühlt werden.

Ähnliche fragen