Stromzählerfrage

01/01/2008 - 14:21 von Max Ullrich | Report spam
Hallo Experten,

ich weiß zwar dass es Wirk- und Scheinleistung gibt, aber mein Wissen
ist Schulwissen und ca. 30 Jahre her, also bitte laaaangsam sprechen.
Ich weiß z.B. nicht mehr genau was es ist, aber noch so ungefàhr und zur
Not könnte ich nachlesen.

Mein "Problem":

Ich wollte mal den Verbrauch eines neues Energiespar-PCs messen.

Altes Solalight PM 22 genommen und staune:

Zeigt einen Ruhestromverbrauch (Ausgeschaltet) von knappen 30 W an!
Betrieb ca 50-55 W

Okay 60 W Glühbirne dazu geschaltet (wird alleine mit 58 W angezeigt)

PC aus + Birne: 65-68 W

PC an + Birne: ca. 97 W

Das Sololight zeigt immer identische Werte für W und VA an, also keine
Blindleistung vorhanden?



Dann habe ich mir ein noch àlteres Voltcraft Energy Check 3000 geliehen
und es zeigt an

PC ausgeschaltet: 0,7 W
60 W Birne: um die 60 Watt schwankend

60 W Birne + PC aus: 61,4 W

PC an: ca. 28 W
PC an + Birne: 88-89 W


Auch wenn die Volcraft-Daten mir irgendwie etwas sinnvoller erscheinen
(und deutlich niedriger), wie kann ich es genau messen.
Ohne großen Aufwand. :-)

Beide Geràte sind aus dem letzten Jahrtausend, kann es sein dass sie
bzw. eines von beiden mit aktuellen PFC-Netzteilen nicht zurecht kommen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Jakob Krieger
01/01/2008 - 20:11 | Warnen spam
- Max Ullrich


ich weiß zwar dass es Wirk- und Scheinleistung gibt, aber mein Wissen
ist Schulwissen und ca. 30 Jahre her, also bitte laaaangsam sprechen.
Ich weiß z.B. nicht mehr genau was es ist, aber noch so ungefàhr und zur
Not könnte ich nachlesen.



http://www.elweb.info/dokuwiki/doku...p;DokuWiki
Danach misst der Zàhler (alter Bauart) in der
Wohnung nur die Wirkleistung.

Der Energy-Check soll genau diese am Geràt
messen - also den abrechnungsrelevanten
Verbrauch.


Das Solalight ist offensichtlich zur
Dimensionierung der Kabel gedacht - zeigt
den Blindstrom also auch an (vereinfacht
gesagt ist Blindstrom die Komponente, die
aufgrund kapazitiver und induktiver
Phasenverschiebung ein- und wieder
rückgespeist wird und somit für den
abgerechneten Stromverbrauch über die Zeit
gemittelt null ergibt).

Somit stimmen beide Werte.


Das PC-Netzteil mit knapp 30 Watt im Leerlauf
kann hinkommen.


Dass die parallelgeschaltete Glühlampe den
Blindstrom kompensiert (und er somit nicht
durch die Leitung fließt) ebenfalls.


Auch wenn die Volcraft-Daten mir irgendwie etwas sinnvoller erscheinen
(und deutlich niedriger), wie kann ich es genau messen.
Ohne großen Aufwand. :-)



Verbrauchsrelevant dürften die Werte
des Energy-Check hinkommen.


no sig

Ähnliche fragen