Struktur einer MDB duplizieren

26/03/2008 - 10:05 von Johannes Busch | Report spam
Hallo zusammen,

ich stehe heute etwas auf dem Schlauch. Was ich vorhabe, ist folgendes:
Ich möchte die Struktur einer MDB duplizieren. Soll heissen: Aus einer
vorhandenen MDB (nennen wir sie A.MDB) möchte ich eine zweite erzeugen
(nennen wir sie B.MDB). Diese B.MDB soll dann alle Tabellen, Constraints
etc.pp. der A.MDB enthalten, aber *keine* Daten. Das Ganze soll
möglichst mit ADO gelöst werden.

Ich finde einfach nix weiterführendes dazu. Da muss es doch einen Weg
geben, der einfacher ist, als die A.MDB zu kopieren als B.MDB und dann
in letzterer sàmtliche Daten zu löschen. Bloss wie? Ideal wàre es, wenn
es per SQL-Statement gehen würde. Hat da jemand eine profunde Idee?

Dank im voraus
Johannes Busch
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Schrader
27/03/2008 - 10:55 | Warnen spam
Johannes Busch schrieb

ich stehe heute etwas auf dem Schlauch. Was ich vorhabe, ist folgendes:
Ich möchte die Struktur einer MDB duplizieren. Soll heissen: Aus einer
vorhandenen MDB (nennen wir sie A.MDB) möchte ich eine zweite erzeugen
(nennen wir sie B.MDB). Diese B.MDB soll dann alle Tabellen, Constraints
etc.pp. der A.MDB enthalten, aber *keine* Daten. Das Ganze soll möglichst
mit ADO gelöst werden.

Ich finde einfach nix weiterführendes dazu. Da muss es doch einen Weg
geben, der einfacher ist, als die A.MDB zu kopieren als B.MDB und dann in
letzterer sàmtliche Daten zu löschen. Bloss wie? Ideal wàre es, wenn es
per SQL-Statement gehen würde. Hat da jemand eine profunde Idee?



Zu Fuss in etwas so: Du liest mit der ADO-Connection.OpenSchema- Methode
zuerst die Tabellenstrukturen aus (Columns, Pk und sonstige Indices) und
baust die mit DDL-Befehlen nach. Das kann man leicht formalisieren und die
entsprechenden Routinen braucht man eh für DB-Updates.

Im zweiten Durchlauf werden mit den selben Mitteln die Foreign-Contraits
ausgelesen und angelegt.

Ralf

Ähnliche fragen