Suche Antivirensoftware, per Batchdatei startbar

02/07/2008 - 22:21 von Anselm Rapp | Report spam
Hallo,

ich verwende seit einigen Jahren Avira AntiVir Premium Edition. Ich bin
im Großen und Ganzen zufrieden, wenn auch beispielsweise das Icon im
Systray immer wieder mal einen inaktiven Wàchter signalisiert, obwohl er
aktiv ist.

Jetzt hat Avira in seinem umgestalteten Forum unschöne Restriktionen
eingeführt: Als Normaluser darf man nur in seinem eigenen Thread
schreiben; wenn man anderen helfen will, kann man allgemeine
Schreiberechtigung beantragen, kritische Postings zu diesem Thema werden
gelöscht. Ich lasse mich ungern, noch dazu in einem für Foren sehr
ungewöhnlichen Maß bevormunden.

Der langen Rede kurzer Sinn: Ich suche nach einem anderen
Antivirenprogramm, das man - und das ist ganz wichtig - auch aus einer
Batchdatei heraus starten kann. Und zwar deswegen, weil mein
Backup-Programm True Image die Möglichkeit bietet, die Sicherung beim
Ausschalten des PCs zu starten (danach fàhrt er erst herunter), und
vorher kann man noch andere Programme laufen lassen, bei mir konkret den
Virenscan. Wàhrend ich schon schlafe, làuft erst die Virenprüfung und
dann das Backup. Das spart viel Zeit, ist sehr praktisch.

Danke für Tipps,

Anselm

Antworten bitte in der Newsgroup.
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Fiebig
03/07/2008 - 10:46 | Warnen spam
Am 02.07.2008 22:21 tippte Anselm Rapp:

ich verwende seit einigen Jahren Avira AntiVir Premium Edition. Ich bin
im Großen und Ganzen zufrieden, wenn auch beispielsweise das Icon im
Systray immer wieder mal einen inaktiven Wàchter signalisiert, obwohl er
aktiv ist.



Zufrieden bedeutet in deinem Fall, das ein gezielter Angriff durch
Schadsoftware bisher ausgeblieben ist. Oder? Die ausbleibende Anzeige im
Systray könnte schon darauf hinweisen.

Jetzt hat Avira in seinem umgestalteten Forum unschöne Restriktionen
[...]
gelöscht. Ich lasse mich ungern, noch dazu in einem für Foren sehr
ungewöhnlichen Maß bevormunden.



Naja, es ist ja das Brett de Herstellers und da gelten dessen Regeln. Du
musst sie einfach akzeptieren. Zum Anderen möchte man dort ganz einfach
vermeiden das DAU-Regular die Verwendung anderer Wünschelruten empfiehlt
oder gestresster ONU schreibt: "Das dings ist Müll!".

Der langen Rede kurzer Sinn: Ich suche nach einem anderen
Antivirenprogramm, das man - und das ist ganz wichtig - auch aus einer
Batchdatei heraus starten kann.



In der Regel sollte es mit beliebigen Scanner beliebiger (auch
kostenloser) Preislage möglich sein. Selbst der von mir verwendete
ClamWin ist dazu in der Lage.

Und zwar deswegen, weil mein
Backup-Programm True Image die Möglichkeit bietet, die Sicherung beim
[...]
dann das Backup. Das spart viel Zeit, ist sehr praktisch.



Irgendwie scheint in dein Bewußtsein gelangt zu sein, das in dieser
Anwendungsart von ATI ein enormes Gefahrenpotenzial steckt. Der Scanner
kann nur die Malware mit Sicherheit erkennen, von welcher er in seiner
Datenbank eine Signatur besitzt. Ich will nicht unken, aber dazu ist
derzeit kein Hersteller in der Lage. Du kannst dich auf der Tabelle (im
Minutenabstand Browseranzeige aktualisieren) bei
http://virusscan.jotti.org/de/ leicht und einfach selbst überzeugen.

Aus diesem Grund ist jede Empfehlung für alle Beteiligte ein Spaziergang
auf Glatteis. Wenn ich dir heute eine Empfehlung gebe und übermorgen hat
es trotzdem geklappt, bin ich in deinen Augen der Bösewicht. Sage ich
dir jedoch, das die Software von http://brain.yubb.de/ allein geeignet
ist, bin ich auch einer.

In deiner Anwendungsart ist es sehr leicht möglich, das eine unerkannte
Malware mit ins Archiv genommen wird und es insgesamt wertlos macht,
weil dir unbekannt blieb, wann der Infekt erfolgte. Die Lösung des
Problems hast du nicht bis zum Ende durchdacht. Beginne mit deinen
Überlegungen noch mal von vorn.

Ungefàhr so:
Es gibt Dateien und Programme die àndern sich nur nach einem von dir
initiierten Update bzw. durch den Hersteller oder durch Schadsoftware.
Also muß ich Daten getrennt vom System und Programmen auf
unterschiedlichen Partitionen aufbewahren. Wird die Systempartition mit
seinen Bestand an Programmen gelöscht und vom Image neu geschrieben,
sind auch eventuelle Start-Aufrufe der Malware in anderen Partitionen im
binàren Himmel. Allein aus der Fliehkraft der rotierenden Festplatte
kann eine Malware nicht erkennen ob das System aktiv ist.

Kein Mensch hindert dich daran, mit einem herkömmlichen Backup nach
einer bestimmten Strategie und einem bestimmten Muster sicherungswürdige
Daten zu archivieren. Das geht AFAIK auch wesentlich schneller, als
jeden beliebigen, temporàren Müll nach jeder Session ins Image (Archiv)
zu packen.

der Hinterwàldler
liebt nicht Windows, hasst es aber auch nicht
Er hat nur festgestellt, das selbst Malware nicht
mehr das ist, was sie vor ein paar Jahren mal war.

Ähnliche fragen