Suche "dichten" PC

10/12/2009 - 09:12 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Da der Salznebel aus unseren Meßkammern immer mal wieder die zugehörigen
Meß-PCs (08/15-Kisten, gerne mal ausgediente Arbeitsplatzrechner)
lahmlegt, möchte ich jetzt mal resistentere Hardware beschaffen. Dabei
dachte ich an einen lüfterlose Industrie-PC ohne nennenswerte
Gehàuseöffnungen. Eine "richtige" Zertifizierung nach >=IP54 wird
vermutlich nicht nötig sein - schon alleine, weil das ja mit den
diversen Schnittstellen schwierig und insgesamt auch ateuer wird.

Können muß die Kiste nicht viel - ein PCI-Slot zum Einbau einer
NI-Meßkarte ist Pflicht, ansonsten reicht die Systemleistung eines
aktuellen Office-PCs der unteren bis mittleren Leistungsklasse aus. Maus
und Tastatur (ob PS/2 oder USB ist egal) sowie ein Monitor müssen noch
dran sowie gelegentlich ein USB-Stick zum Kopieren der Meßdaten.

Kann jemand von Euch hier mit konkreten Kaufempfehlungen incl.
Bezugsquelle dienen?


Tschüs,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
10/12/2009 - 18:09 | Warnen spam
"Sebastian Suchanek" schrieb im Newsbeitrag
news:hfqah4$tsd$
Da der Salznebel aus unseren Meßkammern immer mal wieder die zugehörigen
Meß-PCs (08/15-Kisten, gerne mal ausgediente Arbeitsplatzrechner)
lahmlegt, möchte ich jetzt mal resistentere Hardware beschaffen. Dabei
dachte ich an einen lüfterlose Industrie-PC ohne nennenswerte
Gehàuseöffnungen. Eine "richtige" Zertifizierung nach >=IP54 wird
vermutlich nicht nötig sein - schon alleine, weil das ja mit den diversen
Schnittstellen schwierig und insgesamt auch ateuer wird.

Können muß die Kiste nicht viel - ein PCI-Slot zum Einbau einer
NI-Meßkarte ist Pflicht, ansonsten reicht die Systemleistung eines
aktuellen Office-PCs der unteren bis mittleren Leistungsklasse aus. Maus
und Tastatur (ob PS/2 oder USB ist egal) sowie ein Monitor müssen noch
dran sowie gelegentlich ein USB-Stick zum Kopieren der Meßdaten.

Kann jemand von Euch hier mit konkreten Kaufempfehlungen incl.
Bezugsquelle dienen?



Hi,
einfach einen normalen Tower nehmen, und ein passives Netzteil kaufen. Eins
ohne Lüfter. Dazu dann alle Öffnungen des Gehàuses schließen/verkleben. Die
Hardware drinnen darf dann ca. 100Watt nicht übersteigen, soviel kann etwa
mithilfe eines stàrkeren Innenlüfters durch Verwirbelung im Gehàuse verteilt
und über die Wandungsbleche abgegeben werden. ohne daß es zu Überhitzungen
im Inneren kommt. Ich tàte aber einen Net-PC oder Industrie-PC nehmen, da
gbits lüfterlose. auch welche mit PCI-Slot. Dein Salznebel wird auch die
Schnittstellen angreifen, wàre also sinnvoll, auch da an entsprechende
Verschlüsse und Austauschmöglichkeiten zu denken.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen