Suche einen A3 Farbdrucker fuer's Buero

06/11/2008 - 18:05 von Christian Baer | Report spam
Hallo liebe Gruppengemeinde!

Für ein neues Büro suchen mein Partner und ich einen Drucker, der für
unsere Bedürfnisse ausreicht. Hier mal so ein paar Eckdaten:

In den letzten zwei Monaten habe ich rund 380 Blàtter gedruckt. Davon
waren 45 A3, 8 A2 und 22 jenseits von A2. Das weiß ich so genau, weil
ich auf den Zàhlerstand des Druckers beobachtet habe. Alles oberhalb von
A4 mußten wir außerhalb drucken lassen und dafür gibt es Rechnungen die
ich auch durchgezàhlt habe. Schon für ein A3 Blatt den Druck außerhalb
zu beauftragen wird mir vom Aufwand her einfach zu viel.

Wir drucken viele Bauzeichungen, Lageplàne, Versorgungsplàne usw. Daher
ist natürlich Farbe unabdingbar. Das Gros unseres Druckvolumens macht
natürlich Text aus, oft mit Bildern versehen, teilweise broschürenartig
(also sehr bildlastig). Fotos von den Produkten werden auch gedruckt,
allerdings keine "Fine Art".

Das Volumen von Drucksachen oberhalb von A3 ist einfach zu gering als
daß ich da den Einstandspreis für einen solchen Drucker hinblàttern
möchte. Also ist A3 die Grenze, was der Drucker können muß.

Von einigen Bekannten bekam ich den Vorschlag, zwei Geràte zu kaufen,
einen Farblaser für A4 und einen anderen Drucker für A3. Das Problem
dabei ist, daß der A3 Drucker auch Farbe beherrschen muß (etliche
unserer A3 Audrucke sind Produktblàtter, die in der Mitte gefaltet
werden und Produktfotos- oder zeichnungen enthalten). Von daher würde
ein (vergleichsweise preiswerter) s/w Laser ausfallen. Das nàchste
Problem ist, daß ich die Standzeiten des Großen Druckers nicht
abschàtzen kann. Wenn ich kann (sprich: Zeit habe), drucke ich gerne
etwas auf Vorrat, weshalb es sein kann, daß der A3 Drucker mal drei
Wochen nur steht. Gerade wenn das ein Tintenstrahldrucker ist, gefàllt
mir der Gedanke nicht so sehr. Mir wàre ein Drucker deutlich lieber, mit
dem ich dann auch die A4 Sachen drucken würde.

Das brauche ich genau:

- Farbe
- Formate bis A3 (gerne auch in lang)
- automatischer Duplex (zumindest als Option)
- Druck auf Normalpapier ist die Regel (nicht auf unverschàmt
teures Spezialpapier)
- Der Drucker darf nicht böse sein, wenn er mal 200 Seiten am Stück
ausspucken muß.
- hohe Geschwindigkeit (siehe auch letzten Punkt)
- niedrige Druckkosten (kein Drucker nach Rockefeller-Prinzip)

Und das alles zu einem halbwegs ertràglichen Einstandspreis. Ich hatte
so ein 1000 Euronen gedacht.

Ein Farblaser fàllt bei dem Druckerpreis vermutlich aus dem Rennen. A3
Farblaser sind schweineteuer und hinken der Entwicklung oft weit
hinterher. Doch was nimmt man statt dessen? Tintenstrahler sind
preiswert in der Anschaffung, aber oft nicht im Unterhalt. Und
Geschwindigkeit ist für viele auch ein Fremdwort.

Ich hatte mal an die Gelsprinter von Ricoh gedacht, die der Hersteller
mit sehr niedrigen Druckkosten bewirbt - bei hoher Druckgeschwindigkeit.
Doch wenn ich mir ansehe, daß die Druckpatronen für 1000 oder 1500
Seiten 65-75 Euronen kosten (pro Farbe), kann ich nicht anders als mich
fragen, ob das wirklich so günstig ist. Für meinen C2000 bekomme ich
original Epson für das doppelte, die sind dann aber mit 6000 Seiten
angegeben. Toner von Fremdherstellern bekomme ich für 70-80 Euronen pro
Farbe. Von der Papierführung und den anderen Ansprüchen her gefallen mir
diese Drucker schon nicht schlecht. Sie sehen auch aus, als könnten Sie
einiges vertragen. Ausdrucke habe ich bislang allerdings von keinem
gesehen. Verschickt Ricoh sowas, wie Epson?

Hat da jemand einen Vorschlag oder eine andere Idee für mich? Der
Drucker muß nur die o.g. Kriterien erfüllen - er muß kein Ricoh sein.

Gruß
Christian

Ich kam.
Ich ging.
Und ich war da gewesen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian Suchanek
06/11/2008 - 18:34 | Warnen spam
Christian Baer schrieb:

[...]
Wir drucken viele Bauzeichungen, Lageplàne, Versorgungsplàne usw. Daher
ist natürlich Farbe unabdingbar.
[...]



Als jemand, der hier sozusagen das "untere Ende der Nahrungskette"
kennt, kann ich da von Tintenstrahlern eigentlich nur abraten. Ein paar
Wasser-, Kaffee- oder Sonstwas-Tropfen sind schnell auf einem Plan
gelandet und Tinte verlàuft dann gnadenlos.

[...]
Hat da jemand einen Vorschlag oder eine andere Idee für mich?
[...]



Hast Du mal einen A3-Farblaser als Gebrauchtgeràt gedacht? Es muß ja
nicht gleich eBay sein, es gibt ja auch "richtige" Hàndler, die
aufgearbeitete Second-Hand-Ware anbieten.
Das absolute Druckvolumen scheint ja bei Euch nicht das Problem zu sein,
da sollte auch ein Drucker, der schon ein paar Seiten "runter hat" noch
eine ganze Weile halten.


Tschüs,

Sebastian

Ähnliche fragen