Suche "EMV-Gehäuse" für Raspberry Pi

04/11/2014 - 18:13 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Seit kurzem nutze ich einen Raspberry Pi, um die Daten einer ohnehin
vorhandenen Wetterstation via USB auszulesen. Grundsàtzlich funktioniert
das sehr gut, allerdings habe ich festgestellt, dass der Pi den Empfang
eines weiter entfernen (und damit "signalschwachen") Funksensors
(433MHz) stört. :-(

Daher möchte ich den Pi gerne abschirmen - allerdings gibt's für das
Ding zwar dutzende von mehr oder weniger stylischen Plastikgehàusen,
aber Metallgehàuse finde ich fast gar nicht. Eine der wenigen Fundstücke
ist das hier:

http://www.ebay.de/itm/161452204786

Dafür, dass dieses Gehàuse wahrscheinlich auch eher auf Optik als auf
EMV-Belange hin optimiert ist (ich sehe z.B. keine Kontaktfedern rund um
die diversen Steckanschlüsse), finde ich das ganz schön teuer.

Hat jemand irgendwelche Tips für mich?

Das bereits vorhandene Plastikgehàuse einfach mit Alufolie einwickeln
will ich eigentlich nicht, weil ich mir da etwas Sorgen um einen
möglichen Hitzestau im Dauerbetriebs mache. Außerdem wàr's schön, wenn's
hinterher nicht ganz so nach Pfuschbastelei aussàhe. ;-)
Den Pi etwas weiter weg von der Wetter-Basisstation aufzustellen habe
ich auch schon versucht, das hat leider keinen Erfolg gebracht.


TIA,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Heitzer
04/11/2014 - 18:40 | Warnen spam
Sebastian Suchanek wrote:
Hallo NG!

Seit kurzem nutze ich einen Raspberry Pi, um die Daten einer ohnehin
vorhandenen Wetterstation via USB auszulesen. Grundsàtzlich funktioniert
das sehr gut, allerdings habe ich festgestellt, dass der Pi den Empfang
eines weiter entfernen (und damit "signalschwachen") Funksensors
(433MHz) stört. :-(

Daher möchte ich den Pi gerne abschirmen - allerdings gibt's für das
Ding zwar dutzende von mehr oder weniger stylischen Plastikgehàusen,
aber Metallgehàuse finde ich fast gar nicht. Eine der wenigen Fundstücke
ist das hier:

http://www.ebay.de/itm/161452204786

Dafür, dass dieses Gehàuse wahrscheinlich auch eher auf Optik als auf
EMV-Belange hin optimiert ist (ich sehe z.B. keine Kontaktfedern rund um
die diversen Steckanschlüsse), finde ich das ganz schön teuer.

Hat jemand irgendwelche Tips für mich?


Einen alten 10 MBit Hub oder Netzwerkswitch, z.B. Pollin 722 826
entkernen? Evtl. könnte man sogar das Netzteil weiterverwenden.

Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer,
HTML mails will be forwarded to /dev/null.

Ähnliche fragen