Suche IMAP-client für Linux

21/10/2007 - 09:43 von Rainer Koenig | Report spam
Hi,

ich bin in der Arbeit mit einem Exchange-Server gestraft und suche nun einen
IMAP-Client für Linux der folgendes kann:
1. IMAP/SSL
2. Adressbuch evtl. mit LDAP v3 damit ich an unser Firmenaddressbuch komme
3. Strippen von Attachments, da der Speicherplatz auf dem Server beschrànkt
ist. D.h. es wàre gut einfach Attachments zu speichern/löschen und die Mail
dazu aber trotzdem zu behalten.
4. Ausgedruckte Mails sollten auf Papier auch noch halbwegs gut aussehen.
5. Evtl. "Tagging" von Mails mit von mir vergebenen "Kategorien", damit ich
was wiederfinde.
6. Automatisches Löschen/Verschieben von "altem" Zeugs auf dem IMAP-Server
(ordnerabhàngig)
7. Auskuft über die verbratene Größe eines Ordners auf dem Server.

Ausprobiert habe ich bislang:
a) Gnus, aber der scheitert seit einem Server-Update an der
IMAP-Impelemntierung.
b) KMail (das nutze ich jetzt), aber es kann weder die Forderung 3
vernünftig (so, daß Zeit/Datum erhalten bleibt) noch 4 (lange Links werden
nicht umgebrochen, sondern im Gegenzug dafür die Schrift solange
verkleinert bis das in eine Zeile passt... :-( ).
c) Thunderbird/Iceweasel: Kann zwar 4 besser und 3 gut, aber dafür mangelt
es bei 2 (Adressbuch mit LDAP v3).
d) Evolution: Auch nicht besser als c:
e) Sylpheed/Claws: holprig und kann auch nicht mehr als die Mitbewerber.

So what? KMail weiter nutzen weil es am besten mit dem Directory harmoniert
und auch der Palm-Sync klappt. Und falls mal was mit langen Zeilen gedruckt
werden will alternativ Thunderbird das machen lassen? Das kann es doch
nicht sein?

Welche Mail-Clients habe ich bisher übersehen?

Gruß
Rainer
Rainer Koenig, Diplom-Informatiker (FH), Augsburg, Germany
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
21/10/2007 - 10:16 | Warnen spam
Rainer Koenig wrote:
ich bin in der Arbeit mit einem Exchange-Server gestraft und suche nun einen
IMAP-Client für Linux der folgendes kann:

c) Thunderbird/Iceweasel: Kann zwar 4 besser und 3 gut, aber dafür mangelt
es bei 2 (Adressbuch mit LDAP v3).
d) Evolution: Auch nicht besser als c:



Eventuell kommst du mit dem Exchange-Connector (der seit ein
paar Jahren gratis ist) von Evolution weiter? Damit könntest du
direkt auf den Exchange-Server zugreifen.

Was genau fehlt bei der LDAP-Adressbuch-Unterstützung von
Evolution? Eigentlich, soweit ich das jetzt ergooglet
habe, sollte es LDAP v3 unterstützen.

/ralph
Rettet die Wale und stürzt das System, und trennt euren Müll,
denn viel Mist ist nicht schön!"
Gustav, "Rettet die Wale"

Ähnliche fragen